Bastelideen und Inspiration

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bastelideen und Inspiration

      Hallo zusammen!
      Da hier ja bestimmt einige tolle und ästhetische Ideen zur Vogelhaltung haben, dachte ich, mal eine reine Inspirations und Austauschseite aufzumachen.

      Ich fange direkt an mit meinen bisher unausgetesteten Ideen:
      Idee 1: Mich nervt das Badehaus sehr, ich finde diese Plastikwannen einfach schäbig. Meine bisherige Idee ist es, irgendwo auf dem Flohmarkt eine hübsche Laterne zu finden (Etwa so optisch: Laterne). Dann könnte man dort eine Schale reinstellen und hätte alle Seiten vor Spritzern abgeschirmt durch das Glas. Die Tür muss dann natürlich fest offen sein/ nicht zufallen können
      Idee 2: Rückwand tapezieren? Ich finde den Käfig aus diesem Video super schön! Da müsste aber irgendwie gewährleistet sein, dass man noch suber machen kann... Evtl. durchsichtigen Spielzeuglack?
      evtl. Direkt mit buntem Lack ein Rankenmuster malen?
      Idee 3: Oder an der Rückwand ein Bild aufhängen das Rahmen und Glasscheibe hat. Das ist einfacher als die Tapetenidee und einfach zu putzen. Da würde ich glaube ich ein Thema wählen wie z.B. Gartenblumen, Fische oder auch was fliegendes wie Libellen oder Pfauen. Und drei passende Bilder zusammen aufhängen.
      Idee 4: Eher eine "Kochidee": Kiefernzapfen im Backofen mit einem Körnerfutterteig und später im Käfig aufhängen.

      Was ich schon gemacht habe, ist Äste dekorativ aufzustellen/hängen sowie welche in einen Bilderrahmen zu schrauben.

      So, das wären meine Ideen, vielleicht gefällt einigen von euch ja was davon und ihr habt auch Lust auf Basteln bekommen. :)
      Falls ihr noch schöne Ideen habt, immer her damit, da können wir alle nur von profitieren.

      Liebe Grüße,
      Caramia
    • Wow! Soviele Ideen... deine Bilderrahmen mit Ästen habe ich schon bewundert. Super-Idee! Speziell für Leute, die nicht genug Zimmerpflanzen zum Anfliegen haben. Dann damit können sich die Vögel perfekt orientieren und lassen wohl alles andere (technische Geräte etc) in Ruhe. Zumindest funktioniert das bei uns mit den Zimmerpflanzen so. Solange die Vögel wissen, wo sie hin sollen (und für Äste und Pflanzen haben sie eine instinktive Präferenz), ist das Freifliegen ein wahres Vergnügen.

      Zu 1) Optisch wäre so eine Laterne sehr schön, doch ehrlich gesagt wäre sie mir zum Reinigen zu mühsam. Mir hat vor einiger Zeit Schokofinches das blaue Badehäuschen empfohlen. Es ist grösser als die anderen Badehäuschen und passt in dieselbe Lücke. Bei uns sitzen manchmal bis zu 4 Binsen drin, meist aber baden 2 gemeinsam und 2 andere stehen am Eingang und lassen sich von den Plantschenden "duschen"... Das besonders Praktische an diesem Badehäuschen ist, dass es aus einem Teil gegossen ist und kein Wasser durch Ritzen kommt oder sich Kalk in Ritzen anlagert. Optisch: naja... aber top in punkto Handling...

      Zu 2)+3) Es gibt bedruckte Plexiglasplatten bzw. kann man auf individuell zugeschnittene Plexiglasplatten aus dem Baumarkt Tapeten aufkleben. Jedenfalls ist Plexiglas sicher am langlebigsten und angenehmsten zum Reinigen. Das Muster aus dem Video ist der Japan-Kirschblüten-Klassiker: google mal wallpaper flowers oder bamboo oder birds. Da kommt unglaublich viel zur Inspiration. Auch auf Amazon hat man da eine riesige Auswahl . Doch auch im örtlichen Baumarkt findet man das ein oder andere Tapeten-Teil. Wer "made in Germany" will: amazon.de/s?k=Michalsky+Living. Wenn man ein eigenes Foto oder Motive hat, dann kann man sich auch Plexiglas oder Alu bedrucken lassen: myposter.de/foto-plexiglas oder wir-machen-druck.de/acrylglas-…ucken,category,17329.html. Da gibt es unendlich viele Anbieter... einfach googeln...


      Zu 4) Gute Idee! Aber ich bleibe bei der guten alten Kolbenhirse... Das geht schneller und kommt bestens an... Vor allem die rote Kolbenhirse fressen die Binsen besonders gern. Beim Körnerfutter-Teig würde ich mir zumindest bei den Binsen nicht zuviel erwarten: sie fressen niemals Vitamin-Wellsittichstangen etc. und sind eigentlich sehr wählerisch: nur Körner, Kolben oder Gurken (und Küchenkräuter als Leckerli in geringen Massen)... Wir hatten anfangs beim Freiflug grosse Bedenken, dass die Binsen alles anknabbern: unsere Brot, unser Obst. Diese Bedenken hätten wir uns sparen können: sie fressen nichts, was von ihrem instinktiven Muster abweicht (zumindest solange sie nicht hungern). Niemals würde sie Menschen-Essen anknabbern. Deshalb wäre ich nicht sicher, ob die Binsen einen Körnerfutterteig überhaupt als Futter erkennen... ;-)


      Womit du deinen Binsen eine riesige Freude machen kannst: Bio-Erde in eine Schale (oder auch alten Bio-Kräuter-Topf nehmen, wenn die Gewürze abgeerntet sind) und dann einfach ihre Hirse-Körner drauf streuen. Sie lieben es, Körner in der Erde aufzupicken. Auch wenn ihre Schüsseln noch so voll sind, sobald die Körner in Erde serviert werden, sind sie glücklich. Und was wir dann noch mit den Töpfen machen: sobald die Binsen die Körner abgefuttert haben, nehmen wir den Topf, stellen ihn in ein anderes Zimmer, so dass die Binsen nicht rankommen und wässern die Erde. Nach etwa 10 Tagen sind die Keime ca 5-10 cm hoch, dann kriegen sie sie zum Knabbern serviert. Mit diesem Recycling wird wirklich jedes Hirse-Korn gut genutzt... ;-)
    • Zu Idee 2 Plexiglas oder ähnliches mit Türfolie beklebt, bei uns mit Bambusmotiv (im Hintergund erkennbar), Vorteil - ist abwaschbar und hält bei uns jetzt seit ca 6 Jahren
      IMG_7953 (267x400).jpg








      oder Bambusmatten aus der Gartenbteilung als Rückwand

      IMG_4180web.jpg


      Aquarienlochsteine als Halterung für div. Hirsesorten
      Files
      • IMG_1016.JPG

        (2.36 MB, downloaded 10 times, last: )
      Karl

      :gould: :mövchen: :ringel:
    • Ohje, das Badehäußchen ist aber auch schäbig...

      Heidi Wien wrote:

      Mir hat vor einiger Zeit Schokofinches das blaue Badehäuschen empfohlen.
      Das ist zwar praktisch, optisch finde ich es aber noch weniger schön, als mein aktuelles. Meines habe ich momentan auf meinem Kleiderschrank stehen, der ist so hoch, dass man das Badehäußchen nicht sieht, aber zufrieden bin ich damit noch nicht. Ist Kalk denn ein Problem? Meins besteht auch aus zwei nicht auseinandernehmbaren Teilen, da wird die Fuge dazwischen natürlich auch nie richtig sauber.


      Heidi Wien wrote:

      Es gibt bedruckte Plexiglasplatten bzw. kann man auf individuell zugeschnittene Plexiglasplatten aus dem Baumarkt Tapeten aufkleben. Jedenfalls ist Plexiglas sicher am langlebigsten und angenehmsten zum Reinigen.
      Das wäre die optimale Lösung, aber auch leider verdammt teuer, als Studentin zumindest kaum bezahlbar, wobei: Bei deinem letzten Link geht es sogar fast.

      Heidi Wien wrote:

      Beim Körnerfutter-Teig würde ich mir zumindest bei den Binsen nicht zuviel erwarten: sie fressen niemals Vitamin-Wellsittichstangen etc. und sind eigentlich sehr wählerisch
      Das Rezept was ich rausgesucht habe, ist aber kein Vergleich zu diesen Stangen, das kommt sogar ohne Zucker aus. Ein Versuch ist es wert, ich gebe Bescheid, wenn ich es ausprobiert habe :)

      Heidi Wien wrote:

      Wir hatten anfangs beim Freiflug grosse Bedenken, dass die Binsen alles anknabbern [...] Diese Bedenken hätten wir uns sparen können: sie fressen nichts, was von ihrem instinktiven Muster abweicht (zumindest solange sie nicht hungern). Niemals würde sie Menschen-Essen anknabbern.
      Da hast du aber ganz andere Binsen als ich. Meine Knabbern richtig gerne - nicht umbedingt zum Fressen, sondern eher wie ein Wellensittich zum zerkleinern. Sie sind dabei natürlich im gegensatz zu einem Wellensittich kaum erfolgreich. Wenn ich frische Zweige einhänge zerrupfen sie gerne die Blätter und nagen am Holz. Beim Fressen sind sie aber auch bei mir wählerisch, nur die alte Binsenhenne hat gerne Getreideschimmelkäferlarfen verspeißt, die Jungvögel hingegen gar nicht. Dabei ist es ja sogar ihr aufzuchtfutter gewesen zu einem nicht geringen Teil.

      Heidi Wien wrote:

      Womit du deinen Binsen eine riesige Freude machen kannst: Bio-Erde in eine Schale (oder auch alten Bio-Kräuter-Topf nehmen, wenn die Gewürze abgeerntet sind) und dann einfach ihre Hirse-Körner drauf streuen.
      photo_2021-10-21_10-29-31.jpgphoto_2021-10-21_10-29-27.jpg
      Momentan schütte ich die reste aud den Futternäpfen in den ehemaligen Kräutertopf und versuche ein wenig Grün zu ziehen Ein bisschen was wächst tatsächlich. Allerdings weiß ich nicht, ob ich das den Binsen anbieten kann. Eine Meise kommt häufig vorbei - wie ist das mit Krankheiten? Vermutlich eher unklug, es den Binsen anzubieten, oder?
    • Karl wrote:

      Zu Idee 2 Plexiglas oder ähnliches mit Türfolie beklebt, bei uns mit Bambusmotiv (im Hintergund erkennbar), Vorteil - ist abwaschbar und hält bei uns jetzt seit ca 6 Jahren
      Wow, auf Türfolie wäre ich nicht gekommen, das ist eine klasse Idee! Und 6 Jahre ist auch wirklich toll! Aber warum ist da noch ein Gitter bei dir davor? Das muss doch super nervig beim putzen sein, da hängen doch vestimmt oft Feden zwischen?

      Karl wrote:

      oder Bambusmatten aus der Gartenbteilung als Rückwand
      Das finde ich persönlich gar nicht mal viel schöner als eine normale Holzrückwand, weil es ja dann auch nur ein beiger Hintergrund ohne viel Muster ist. Ind vermutlich auch aufwendig zu putzen? Aber deine Voliere sieht verdammt schön aus! Die Form ist toll und die Zweige und Pflanzen gefallen mir auch sehr!


      Karl wrote:

      Aquarienlochsteine als Halterung für div. Hirsesorte
      Wow. Das ist wirklich ein guter Tipp, das sieht sehr schön aus! Ich verwende momentan einfach hölzerne Wäscheklammern um die Hirse an di Äste zu klammern, aber das gefällt mir doch deutlich besser. Ich guck mal demnächst in der Zoohandlung danach.
    • caramia wrote:

      Wow, auf Türfolie wäre ich nicht gekommen, das ist eine klasse Idee! Und 6 Jahre ist auch wirklich toll! Aber warum ist da noch ein Gitter bei dir davor? Das muss doch super nervig beim putzen sein, da hängen doch vestimmt oft Feden zwischen?

      Die Scheiben sind in eine Schiene außen eingeschoben. Zum Putzen zieht man sie seitlich raus. Reicht bei mir ca. 4 x im Jahr. Die Federn lassen sich mit dem Staubsauger entfernen.

      Das finde ich persönlich gar nicht mal viel schöner als eine normale Holzrückwand, weil es ja dann auch nur ein beiger Hintergrund ohne viel Muster ist. Ind vermutlich auch aufwendig zu putzen? Aber deine Voliere sieht verdammt schön aus! Die Form ist toll und die Zweige und Pflanzen gefallen mir auch sehr!

      Das ist schon eine andere Struktur.

      Wow. Das ist wirklich ein guter Tipp, das sieht sehr schön aus! Ich verwende momentan einfach hölzerne Wäscheklammern um die Hirse an di Äste zu klammern, aber das gefällt mir doch deutlich besser. Ich guck mal demnächst in der Zoohandlung danach.
      Ziegelsteine gehen auch gut...
      Karl

      :gould: :mövchen: :ringel: