Binsen, Halbreife Kolbenhirse/Hirse

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      halbreife ist kein standard- oder dauerfutter, sondern für die zuchtphase sinnvoll.
      als leckerli funzt sie natürlich auch.

      bei binsen würde ich auf lockere rote tippen, geschmäcker sind aber verschieden.

      die werden per express versandt und kommen sofort in den gefrierschrank.

      nicht nur für finken geeignet, auch z.b. sittiche ...
    • New

      ElBabb wrote:

      10 kg halbreife Silber und 10 kg halbreife Kolbenhirse
      Oh, my god... wieviele Vögel hast du? :lachen: Halbreife, grüne Hirse ist wie Red Bull für die Vögel, dh. bei Krankheitssymptomen oder Zucht (macht sie einerseits triebig und ist auch andererseits gut als erstes Futter für die Küken zum Entspelzen-Lernen) sinnvoll, aber dauerhaft bringt es sie zum Überdrehen... Oder mal als Goodie ein Halm nach Tierarzt-Besuch, Käfig-Übersiedlung oder sonstigem Stress. Denn sobald die Binsen halbreife Hirse sehen, vergessen sie alles. Leider werden sie davon total aufgedreht und überdreht, so dass man es ihnen eben nicht ständig geben kann, sonst balgen sie nur mehr rum wie betrunkene Bierzelt-Besucher. Unsere Binsen brauchen vermutlich ca. 100 Gramm pro Jahr, dh. 10kg wären ein 100-Jahres-Vorrat... :lachen: Wir haben immer ein paar Halme eingefroren für den Fall der Krankheit, die wir nach einem Jahr, wenn wieder halbreife Hirse erhältlich ist, als Goodie in den nächsten Monaten sehr dosiert verfüttern.

      Reife und trockene Kolbenhirse kriegen sie hingegen dauerhaft alle paar Tage. Unsere Binsen mögen die rote Kolbenhirse am liebsten. Die gelbe wird nur notfalls gefressen und irgendwo fanden wir mal besonders teure grüne trockene Kolbenhirse. Die mögen sie gar nicht... Was sie auf alle Fälle sehr mögen, sind Gurkenscheiben. Da fressen sie am liebesten alle Kerne und das Innere heraus.