Mövchen schläft nicht auf der Stange

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mövchen schläft nicht auf der Stange

      Hey ihr Lieben,
      Mein Mövchen Oschkar macht mich noch ganz wuschig.
      Morgen sollen die Herren (also meine Mövchen) in ihre neue Voliere ziehen. Weil ich ihnen den ganzen Stress an nur einem Tag gern ersparen möchte, habe ich sie bereits heute gefangen und in ihr Übergangsquartier untergebracht.

      So weit, so gut.

      Nur macht mich eines der Mövchen total verrückt. Mir ist es bereits häufiger aufgefallen: sobald kein Brettchen zum Schlafen da ist, hängt der Knabe die ganze Nacht am Gitter...

      Ihr könnt euch vielleicht denken, was das bedeutet... Weil das Gitter natürlich rutschig ist, muss der Knabe permanent wieder nach oben hüpfen und das klappert die ganze Zeit. Auch jetzt in seinem Übergangsheim ist keine Sekunde Ruhe und der Knabe klimpert die ganze Zeit, weil er permanent vom Gitter abfällt. Dieses Spielchen hat er auch schon in der Voliere getrieben und ich bin fast verrückt geworden, weil er damit auch die anderen Mövchen konsequent wach hält.
      Könnt ihr mir erklären, warum er solche Probleme hat auf der Stange zu schlafen? Seine 3 Artgenossen können es doch auch...


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • Betrachte es einfach als persönliche Marotte des Vogels :). Ich weiß ja nicht , aber soviele Schlafbrettchen hab ich draussen im Wald auch noch nicht gesehen....,da waren immer nur Äste. ;) Jeder so wie er/sie es mag.
      Man könnte übergangsweise auch für wenige Tage z.B eine transparente Gardine von innen gegen das Gitter hängen , zum Abgewöhnen
    • @Bretone Epagneul
      Dann müsste ich ja die komplette Voliere zudecken. :lachen: Das wird wohl nix.
      Gerade habe ich dafür gesorgt, dass der Herr in der neuen Voliere wenigstens ruhig schläft und habe Sitzbrettchen angebracht. Selbst dicke Äste oder dergleichen interessieren ihn nachts relativ wenig. Komischerweise kann er darauf aber tagsüber schlafen. :vogelzeig:

      Na ja, wie dem auch sei. Dann weiß ich halt jetzt, dass der Knabe nur auf Brettchen schlafen kann. Ich möchte gar nicht wissen, wie seine Nacht für ihn war. Er muss ja echt kaum ein Auge zugetan haben... :(


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • Haha, das Mövchen weiss jedenfalls, was es will: nämlich sich gemütlich beim Schlafen irgendwohin flätzen... :lachen: Ich finde ja solche Vögel mit Charakter und Persönlichkeit sehr toll. Denn nicht nur, dass es weiss, was es will; es weiss auch, wie es sich verständlich machen kann. Und das ist ja ein Zeichen von Intelligenz... :lachen: Unsere Binsen haben sich auch den Ficus Benjamina als Schlafbaum erkämpft, so wie sich dein Mövchen sein Schlafbrettchen erkämpft hat...
      Bei unseren Vögeln konnten wir auch unterschiedliches Schlafverhalten feststellen: während die Binsen immer nur auf möglichst dünnen Ästen schlafen (und zwar meist jeder für sich auf einem Ast), wollen die Ringel kuscheln und zwar in einem Nestchen. Und wenn das Nestchen leer und ohne Nistmaterial ist, dann beeinflusst das auch das Eierlegen und Brütig-werden nicht, zumindest bei unseren Ringeln und Binsen. Und die Binsen würden niemals (außerhalb der Brut) freiwillig in einem Nest schlafen, auch wenn noch soviele vorhanden wären. Jede Art hat halt ihre eigenen Vorstellungen. Das ist ja das Besondere an der Vielfalt der Prachtfinken... und ich finde es besonders schön, wenn alle nach ihrer eigenen Fasson glücklich werden können und man ihnen viel anbietet, damit sie selbst auswählen, was sie wollen... :lachen:
    • Das stimmt Heidi, jede Art hat so ihre eigene Art zu schlafen und jeder mag es anders. Oschkar, mein Mövchen mit dem Schlafbrettchen, halte ich für besonders intelligent. Selbstverständlich halte ich die anderen auch nicht für blöd.

      Oschkar und auch die anderen Mövchen sind jedenfalls glücklich in ihre neue Voliere mit Sitzbrettchen gezogen, finden aber auch die Kokosnüsse total spitze, weshalb sie diese Nacht zu viert in einer geschlafen haben und heute morgen nur schwer aus den Federn gekrochen sind. :lachen: Vorhin gab es dann noch feine Kokosfasern, mit denen sie nun ihre Kokosnuss gemütlich einrichten können. Und da es bei mir alles Hähne sind, kommt bei mir ohnehin kein großer Bruttrieb oder ungewollter Nachwuchs zustande. ;)
      Files


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2: