Binsenastrild setzt sich für anderen ein...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Binsenastrild setzt sich für anderen ein...

      Seit einigen Wochen beobachte ich meine 3 Binsenastrilden ganz besonders und mir ist etwas aufgefallen, dass ich so bei meinen anderen Vögeln noch nicht beobachten konnte.

      Ich habe 3 Binsenastrild-Hähne, 2 wildfarbene und einen gelben. Der gelbe Hahn ist immer ziemlich schüchtern und kann sich nicht richtig durchsetzen.
      Seit einiger Zeit wird er exzessiv von einem meiner wildfarbenen Binsen angebalzt, was er nicht möchte. Entsprechend versucht er ihn loszuwerden. Doch deraufdringliche Binsenhahn lässt nicht locker und wird immer aufdringlicher und macht weiter...

      Und jetzt kommt der 3. Hahn ins Spiel. Der 3. Hahn ist eigentlich mit dem aufdringlichen Vogel ziemlich dicke befreundet. Sie verbringen viel Zeit miteinander. Doch wie aus dem Nichts, als wenn er merkt, dass der gelbe Hahn verzweifelt versucht, den anderen Hahn loszuwerden, greift er den aufdringlichen Vogel an und vertreibt ihn. Manchmal fliegen auch richtig die Fetzen und die beiden kämpfen richtig miteinander...

      Anschließend sitzen alle wieder friedlich zusammen, als wenn nie etwas gewesen wäre.

      Habt ihr solch ein Verhalten bei euren Vögeln auch mal beobachten können?


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • Hallo Jenny,

      ähnlich und doch ganz anders:
      einer unserer Gouldmännchen ist mit fehlenden Krallen zu uns gekommen. Als wir ihn zum Schwarm setzten sind er und unser Mövchenmann direkt aufeinander zu und waren waren fortan "best buddys". Wir vermuten, dass sie sich schon vorher kannten. Wie auch immer. Anfänglich hatte nun besagter Gouldhan unheimliche Schwierigkeiten sich zu integrieren. Konnte sich auch nur schwer auf Ästen halten. Er nahm sofort die niedrigste Rangstufe ein (falls es sowas bei Finken überhaupt gibt). Doch jedesmal wenn nun ein anderer ihn geärgert hat, ist unser Strubbel dazwischen und hat diesen Gouldhan kräftig verteidigt :tanz3:
      :paul: Doreen & Mike :jap.mövchen:
    • Die Gruppendynamik finde ich immer wieer interessant zu beobachten.
      Manche Vögel verstehen sich artübergreifend sehr gut, manche sind echte social butterlies, die alles und jeden lieben, dann gibt es die hier beobachteten Streitschlichter, die gemtlichenRuhepole, die Radaubrüder(und Schwestern), die sich mit allem und jedem anlegen, die best buddies seit der Kindheit...es entgeht einem sehr viel, wenn man soziale Prachtfinken nur paarweise hält.

      Ich habe gerade eine Konstellation bei den Zebrafinken, bei der zwei sehr eng befreundete Brüder mit zwei eng bedfreundeten Schwestern verbandelt sind. Beide Geschwisterpaare sehen auch noch aus wie Zwillinge. Dank Farbringen ist es kein Problem, sie zu unterscheiden, aber die führen eine 4er Beziehung.