Zebrafinken unglücklich ohne Schlafnest?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Zebrafinken unglücklich ohne Schlafnest?

      Hallo! Ich weiß, die Frage gibt es schon oft, aber wir sind gerade ziemlich verzweifelt. Unsere zwei Zebrafinken hatten ein Schlafnest (wurde im Zoogeschäft und in Fachbüchern geschrieben), aber sie legen laufend Eier. Das Kochen der Eier hilft nicht, dann werfen sie sie hinaus und legen neue. Wir wollen aber keinen Nachwuchs, weil wir weder Zeit noch Platz haben. Daher haben wir uns in euren Foren schlau gemacht und ihnen daraufhin das Schlafnest weggenommen. Jetzt ist Terror im Käfig, sie zwitschern in einer Tour seit sie wach sind und tun uns leid. Was sollen wir tun? Sind für jede Idee dankbar!!
    • Hallo sogenannte Schlafnester sind völlig unnötig die Vögel können auch auf der Stange schlafen. Zebrafinken sind jetzt nicht die leisesten Prachtfinken da müsst ihr euch dran gewöhnen stelle doch mal Bilder des Käfigs ein .Gruß Rainer
    • redkarin wrote:

      Jetzt ist Terror im Käfig, sie zwitschern in einer Tour seit sie wach sind und tun uns leid. Was sollen wir tun? Sind für jede Idee dankbar!!

      Wenn die Finken das Nest gewöhnt sind, dann dauert es eine Weile bis sie sich an die Abwesenheit von selbigem gewöhnt haben. Ich musste meinen japanischen Mövchen auch mal das Nest rausnehmen, da war was los. Nach ein paar Wochen haben sie es dann eingesehen das es weg war. :hot:

      Parallel würde ich das Futter runterfahren. Nur noch Hirse ohne Vitamine oder Grünzeug. Damit sie von ihrem Trieb etwas runterkommen. Das ist das große Problem bei Zebrafinken, jedes kleine Extra versetzt sie in Brutstimmung.
      VG
      :jap.mövchen: :gouldamadine:
    • Danke!!! Ja dass sie lebhaft sind wussten wir, drum tun sie uns grad so leid, weil sie richtig "jammern". Ich hab eh zwei Kinder und weiß wie das ist mit dem "Umgewöhnen" :-). Den Tip mit dem Futter haben wir auch schon gelesen, unsere bekommen Prachtfinkenmischung mit Vitaminen und Kolbenhirse, dann lassen wir das mal weg - war mir eh von Anfang an unsympathisch mit dem vielen bunten Zeugs drin, aber der Zoohändler meinte "das muss sein".
    • @redkarin

      Zebrafinken das "Schlafnest" (amigomaus hat recht, Schlafnester brauchen die Vögel nicht) wegzunehmen, ist oft mit Theater verbunden. Im Grunde genommen erlebst du die Tiere nun eigentlich so, wie sie sich normal verhalten. Sonst haben sie sich ja mit dem Brüten stets abgewechselt und hatten niemanden zum Quatschen.

      Biete den Vögeln ein paar Naturäste zum Erkunden und Knabbern an. Ich würde dir bei der Größe deines Käfigs auch Freiflug empfehlen oder du kaufst dir einen größeren Käfig. 80 cm sollte ein Käfig für Finken mindestens (!!!) in der Länge haben. Wenn die Vögel mit allerhand anderen Dingen beschäftigt sind, quasseln sie auch weniger... So jedenfalls meine Erfahrung.

      Für die Nacht kannst du in der Anfangszeit auch schmale Korkbrettchen anbieten. Darauf wurden bei mir noch nie Eier gelegt, wenn du entsprechend deine Fütterung (kleinesLicht hat es schon geschrieben) runterfährst und die Vögel tagsüber genügend beschäftigt sind. :)


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • Hallo leider einer von diesen völlig ungeeigneten Käfigen werden leider immer noch verkauft die Höhe ist nicht so wichtig aber die Breite damit die Vögel auch fliegen können ist aber keine Kritik an dir sondern am Handel der diese Käfige verkauft. Gruß Rainer
    • Habe mein Passwort nicht mit, danke euch allen für eure Hilfe! Heute haben sie schon geschlafen und die Aufregung legt sich langsam ein wenig, mir ist aber auch schon aufgefallen, dass sie viel lebendiger sind und jetzt zum ersten Mal alles erkunden - sehr herzig (war bei unseren Degus ähnlich, erst wie wir ihnen das völlig unnötige Laufrad weggenommen haben, sind sie im Terrarium herumgedüst - leider wird man wirklich oft falsch beraten) - sie haben auch täglich Freiflug, den sie jetzt auch endlich antreten :-)! Bezüglich Käfig habt ihr recht, es musste nur schnell einer her und der hat zumindest 70cm Breite, wir schauen nach einem anderen!! Tolles Forum, danke!!
    • @'Schoko''finches' kannst du mal die "Idealmaße" von denen du denkst/weißt, dass sie passen, schreiben bitte! Hätte einen Käfig im Auge, der 110 lang und 60 breit ist, aber dafür nicht zu hoch - besser?
    • @redkarin
      Je größer, desto besser natürlich. 110 cm lang und 60 cm tief ist schonmal ganz gut. Die Höhe spielt meistens keine Rolle (ich persönlich finde 60 cm aber schon als Minimum an Höhe).
      Ich persönlich bin ein Verfechter von Freiflug. Meine Vögel haben allesamt täglich mehrere Stunden lang Freiflug, was ihnen unglaublich gut tut. Wenn es dir also möglich ist, kannst du es ja mal versuchen. :)
      Meine Vögel sind alle in Käfigen mit mindestens 130 cm Länge untergebracht, haben zudem aber auch täglich Freiflug im vogelsicheren Wohnzimmer. In der Zuchtbox mit ca. 120 cm Länge haben sich meine Zebrafinken sehr wohl gefühlt. Im Käfig mit knapp 80 cm hingegen, waren sie permanent gestresst und gelangweilt. :( An welchen Käfig hast du denn gedacht? Vielleicht kannst du ja mal einen Link des Käfigs hier reinstellen. ;)


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2: