Orangebackchen.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Orangebackchen.

      Orangebackchen erfahrungen.

      Am 25 Mai,, hatten meine Orangebackchen ihr Nest fertig und legte die Henne das erste Ei, nach einige Tage, wollte ich mal nachsehen wie viele Eier im Nest waren.
      Dumm, hatte es wissen konnen, aber meine Neugier hat es gewonnen. Folge, die beiden hatten ab sofort keine Interesse mehr im Nest und Eier.
      Ein zweites Nest angebracht im Kafig und demnachst fingen Sie wieder an ein neues Nest zu bauen, diesmal soll alles klappen und nicht die gleiche Fehler machen wie zuvor.

      Am 6 Juni, war immer einer der beide im Nest und ging davon aus, dass das bruten angefangen hat. 13 Tage spater sah ich dass einer der Orngebackchen auf der suche war nach
      etwas, schnell hin und wieder durch den Kafig, um sich herumsehen. Fur mich das Zeigen ein Backchen mit weisse lebendige Muckenlarven zu geben. Gleich werden die begeistert
      angenommen, am nachsten Tag gab ich auch mein selbstgemachtes Eifutter mit pinkies und buffalows , getrocknete Krauter, gekeimte Saaten und grune Erbsen (die ich gefrostet
      im Supermarktladen kaufe). Alles wurde genommen, auch die grune Erbsen.

      Hatte entschlossen die Jungen nach dem ausfliegen zu beringen, um sie nicht im Gefahr zu stellen im stich gelassen zu worden.
      Am 18 Juni flogen morgens 2 Junge Orangbackchen durch dem Kafig. Gut im gefiede. War froh wie ein Kind, ein Tag spater kam ich wieder am Morgen in mein Vogelzimmer um die Vogel neues Weichfutter zu bringen, und waren 5 Junge Orangbackchen im Kafig, Welch ein Gluck und Freude.

      Am nachsten Tag schon einer der Jungen ausgefangen und beringt mit 2,3 mm Ring, aber dass gelang schwierig und habe denn die ander 4 Jungen mit 2,4 mm beringt was viel
      einfacher war.
      Die Jungen werden noch durch beide Eltern gefutters und knabbeln ab und zu an dem roten franzosische Kolbenhirse.
      Files