Traumeel für alle Vögel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Traumeel für alle Vögel

      Hallo ihr Lieben,

      kaum habe ich einen Keim weg, sorgen meine Piepser wieder für anderen Ärger, der vom Tierarzt geklärt werden muss. :(

      Eine meiner Goulds-Hennen hat sich übel das Füßchen verletzt. Sie saß nun 14 Tage separat von den anderen und wurde mit Traumeel und Baytril behandelt. Die Schwellung ist leider noch nicht komplett verschwunden und leider funktioniert der Greifreflex bei der Henne noch immer nicht. Die Ärztin meinte, dass die Wahrscheinlichkeit einer dauerhaften Schädigung des Fußes, insbesondere des hinteren Zehs nicht ausgeschlossen werden kann. :weinen:

      Nun war ich heute nochmal zur Kontrolle beim Tierarzt und die Ärztin meinte, dass ich die Henne wieder zu den anderen lassen darf. Sie soll allerdings weiterhin Traumeel ins Trinkwasser bekommen. Es können wohl alle davon trinken.

      Aber ist Traumeel für gesunde Vögel wirklich unschädlich? Man nimmt ja selbst auch keine Schmerzmittel wenn man keine Schmerzen hat. Kennt jemand Nebenwirkungen auf die ich unbedingt achten sollte? Im Netz abe ich leider nur Nebenwirkungen bei Menschen gefunden. Bei Hunden und Katzen ist aufgeführt, dass keine Nebenwirkungen bekannt sind und zu Vögeln konnte ich so gar nichts finden. :(


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • Hallo Schocko'finches,

      mit Traumeel kenn ich mich nicht aus, aber du hast recht. Warum sollte man gesunde Tiere mit Medikamenten behandeln, auch wenn es keine Nebenwirkungen gibt, das macht nicht soviel Sinn.
      Wie lange sollst du denn deinen Vogel noch damit behandeln?
    • Na klar ist es für den Vogel nicht schön allein zu sein, aber sie sind ja zumindest in rufkontankt oder können sie sich auch sehen?
      Ich würde sie lieber separieren und damit verhindern, dass die gesunden Vögel Medikamente aufnehmen die sie nicht brauchen.
    • Traumeel gehört ja zu den homöopathischen Mitteln, da wird immer gesagt es schadet nicht bzw. erzielt keine Wirkung bei gesunden Individuen. Deswegen habe ich mich mal schlau gemacht. :schreiben:
      Laut gewissen Beschreibungen die man so im Internet findet, sind sogenannte Tiefpotenzen bis D12 auf breiter Ebene, also nicht nur wenn sie 100 % zu den Symptomen und zum Tier passen wirksam. Erst Hochpotenzen ab D 30 haben ausschließlich individuelle Wirkung.
      Im Traumeel sind Potenzen von D2 - D4 enthalten. Würde also bedeuten, auch bei den anderen Tieren könnte irgend eine Wirkung eintreten. Von Erstverschlimmerungen ist in der Homöopathie auch oft die Rede. Wer weiß welche "schlafende Hunde" man dann bei den Anderen weckt. :hot:
      VG
      :jap.mövchen: :gouldamadine: