Gouldamdinen brüten nachts nicht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gouldamdinen brüten nachts nicht

      Huhu ihr Lieben. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Meine Gouldamadinen haben das erste Mal Eier gelegt.und brüten auch den ganzen Tag über . Nur nachts nicht. Ich habe ein Exotennest von Trixie. Einige Bekannte schrieben dass das Nest eventuell zu klein ist? Und dass wenn Jungvögel schlüpfen es zu Fehlstellungen kommen kann oder sie sich erdrücken.
      Kann ich einen neuen Nistkasten kaufen und die Eier umbetten? Nehmen die Goulds das an? Meine sind sehr neugierig aber auch mega misstrauisch.
      Und warum brüten sie nachts nicht ? :(
    • Hallo Debbie,

      meinst Du so ein Nest hier ? trixie.de/heimtierbedarf/de/sh…ennest+Bambus/?card=11801

      Diese Exotenkörbchennester sind nichts für Goulds. Erstens zu klein und zu offen.
      Was habt ihr für Nistmaterial ?

      Debbie89 wrote:

      Und warum brüten sie nachts nicht ?

      Meistens ist es die Aufgabe der Henne, nachts auf den Eiern zu sitzen. Stehen die Vögel bei euch im Wohnzimmer ? Gibt's einen festen Tages und Nachtrythmus ?
      Goulds sind ziemlich anfällig für Störungen aller Art, besonders bei der ersten Brut.

      Debbie89 wrote:

      Kann ich einen neuen Nistkasten kaufen und die Eier umbetten? Nehmen die Goulds das an? Meine sind sehr neugierig aber auch mega misstrauisch.
      Ich bezweifle das die Goulds das annehmen würden, aber wenn die Eier nachts nicht bebrütet werden, schlüpft da eh nichts mehr draus.
      Für die Zukunft sind solche Wellinistkästen ganz gut geeignet.
      https://blattner-heimtierfutter.de/4713-Wellensittichnistkasten-mit-Eiermulde.html .
      UND das richtige Nistmaterial, damit der Hahn ein richtiges Nest bauen kann.
      blattner-heimtierfutter.de/437…sern-braun-lang-Bund.html
      VG
      :jap.mövchen: :gouldamadine:

      The post was edited 2 times, last by kleinesLicht ().

    • Hallo kleineslicht
      Ja genau so ein Nest in mittlerer Größe. Die im Zoofachhandel sagten mir das sei für Exoten geeignet :wand: :( ach mist.

      Ich hatte Ihnen Kokosraspeln gegeben. Das werfen Sie raus.
      Baumwollfasern hingegen verbauen sie :)


      Sie stehen im offenen Esszimmer und Küche. Allerdings ist den ganzen Tag Ruhe. Wir leben zu 2. Und arbeiten den ganzen Tag in einer anderen Etage. Also schon sehr ruhig.

      Ein fester Tages und Nachtrhytmus ist vorhanden der jeden Tag sehr gleichmäßig ist.
    • Warum nehmen die das eigentlich nicht mehr an?
      Vielen Dank Schonmal. Ich werde dann einen anderen Kasten kaufen.
      Leider habe ich nur 1 Männchen und 3 Weibchen. Ich wollte 2 Paare.
      Gekauft in einer sittichpharm. Also einem Fachhandel. Aber die Dame hat sich wohl vergriffen als sie meinte das eine ist noch ein Männchen
    • Wie groß ist denn eure Unterkunft für die Gouldis ? Bei 4 Tieren kann es auch sein das die Anderen für Unruhe sorgen. Am besten funktioniert die Nachzucht wenn das Paar seine Ruhe hat.
      Gut abgeschirmt sollten sie auch sein, also nicht irgendwo auf dem Präsentierteller stehen. Hm, ein Bildchen wie eure Goulds untergebracht sind, wäre vielleicht hilfreich. :)

      Debbie89 wrote:

      Ja genau so ein Nest in mittlerer Größe. Die im Zoofachhandel sagten mir das sei für Exoten geeignet

      Naja manchmal hat man Glück und ein Mitarbeiter kennt sich aus, aber meistens wird man falsch beraten. Eigentlich kann man diese Körbchen auch für Exoten nehmen, aber halt nicht für alle Arten. Goulds sind Höhlenbrüter.

      Debbie89 wrote:

      Warum nehmen die das eigentlich nicht mehr an?

      Weil das umsetzen und umgestalten des Nestes als Störung empfunden wird, und je nachdem wie die Vögel drauf sind, werden sie das Gelege deswegen aufgeben. Du kannst es versuchen wenn Du willst, aber wie gesagt, wenn die Eier Nachts nicht gewärmt wurden, dann schlüpft nichts mehr.
      VG
      :jap.mövchen: :gouldamadine:

      The post was edited 2 times, last by kleinesLicht ().

    • Mich wundert immer wieder,welche Käfig-Bauformen im Fach?-Handel verkauft werden. Die wenigsten Vogelarten sind Senkrechtstarter. Da Goulds ursprünglich im Outback vorkommen, sind sie mal Langstreckenflieger gewesen. Was die Unlust angeht nachts zu Brüten, würde ich auf Störung im Nestbereich tippen. Dass die Goulds im Bastkörbchen legen ist komplett ungewöhnlich. Mag sein, das es Ammenaufzuchten sind (Möwchen ) und fehlgeprägt
    • Fachhandel kann man in die Tonne treten. Die wenigsten haben dort Ahnung! Bitte vertraut diesen Menschen doch dort nicht. Nur weil sie Finken verkaufen, heißt es noch lange nicht, dass sie Ahnung davon haben.

      Hier mal ein Zitat aus dem Gutachten über die Mindestanforderungen an die Haltung von Kleinvögeln des Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zur Unterbringung von Prachtfinken:
      "2.3 Unterbringung:
      Für die Unterbringung werden folgende Größengruppen gebildet:
      • GL bis 13 cm (KM von 20 g), z. B. Goldbrüstchen, Amandava subflava, Diamantamadine (Diamantfink), Stagonopleura guttata;
      • GL über 13 cm (KM über 20 g), z. B. Rotkopfamadine, Amadina erythrocephala.
      GL der Vögel in cm bezogen auf Arten Mindestmaße des Käfigs bis 4 Vögel Länge x Breite x Höhe m
      bis 13 cm 0,80 x 0,40 x 0,40
      über 13 cm 1,20 x 0,50 x 0,50
      Bei der Unterbringung von weiteren 2 bis 3 Vögeln ist die Grundfläche um 25% zu erweitern." [Quelle: dkb-online.de/VO-MindestanforderungenKleinvoegeln.pdf]

      So steht es auch in jedem guten Buch über Prachtfinken. Dieses hier kann ich dir zumindest für den Anfang empfehlen: thalia.de/shop/home/artikeldet…9z3LPm_uCS6xoCOo0QAvD_BwE


      Gouldamadinen sind Höhlenbrüter. Diese Exotennester sind also absolut nicht das, was die Vögel zur Brut brauchen. Dazu sind sie extrem störungsanfällig. Daher sollte man ein Pärchen zur Brut immer allein in eine Zuchtbox setzen, es sei denn man hat große Volieren, wo die Vögel ausreichend Platz zum Ausweichen haben. Ich würde keinem Anfänger zur Brut raten, weil einfach viel zu beachten ist. Es ist halt einfach ziemlich heikel und die Gefahr, dass etwas schief geht, ist zu groß.


      Ich würde dir raten, dass du dir erstmal eine größere Voliere für deine Vögel organisierst. Die Vögel brauchen einfach Platz zum Bewegen. Nistmöglichkeiten lässt man am besten, gerade in den Anfängerzeiten, weg. Dazu einfach mal ein wenig in Literatur und Internet stöbern, was es so bei der Haltung zu beachten gibt.


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • Debbie89 wrote:

      Hier erkennt man es eigentlich ganz gut

      Ok, danke Dir. Ich muss mich den Vorschreibern leider anschließen. Ich kenne diese Voli, sie hat gerade mal 80 cm Fluglänge. Das ist schon für ein Paar zu wenig. Die meisten Leute haben Zuchtboxen, die größer sind. Du bist total schlecht beraten worden im Zooladen. :( Unter den Umständen wundert es mich nicht, das es mit dem brüten nicht klappt.
      Wenn Ihr langfristig Freude an den Vögeln haben wollt und die Vögel glücklich sein sollen, muss unbedingt eine größere Unterkunft her. Dabei ist die Länge entscheidend nicht die Höhe.
      Auch wichtig ist, das die Voli mindestens nach einer Seite hin und oben zu ist, damit sich die Goulds sicher fühlen. Kleines Nachtlicht wäre auch nicht schlecht, Goulds schrecken Nachts gern mal hoch.

      Nur eine Idee, wenn der Platz da ist, die Voli die Ihr jetzt habt noch mal kaufen und die beiden verbinden. Habe ich schon bei anderen gesehen. Da könntet Ihr für die beiden Solohennen noch jeweils einen Hahn dazu setzen.
      Oder was auch eine gute Voli ist: die bing.com/images/search?q=madeira+double&FORM=HDRSC2 Die haben einige für ihre Goulds. Dort kann man das jeweilig brütende Paar auch mit einer Trennwand abtrennen.

      Wegen dem Nest. Schau mal wie der Gould sich da reinquetschen muss. Da hängt ja der Schwanz schon halb nach hinten raus. ;)

      Mir ist aber noch etwas anderes aufgefallen, wenn die Vögel im Einzugsbereich der Küche stehen, könnt ihr da Teflon und andere giftige Dämpfe ausschließen ? Neue Backöfen und Pfannen sind leider alle mit für Vögel giftigen Zeug
      beschichtet. Den Standort finde ich ehrlich gesagt nicht so ideal.
      VG
      :jap.mövchen: :gouldamadine:

      The post was edited 6 times, last by kleinesLicht ().