Vogelmiere im Wohnzimmer

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Vogelmiere im Wohnzimmer

      Hallo ihr Lieben,

      ich plane mein Wohnzimmer insgesamt etwas grüner werden zu lassen und möchte nach für Vögel geeignete Pflanzen in Blumenkübeln platzieren. Sie sollen natürlich das Wohnzimmer insgesamt schöner aussehen lassen, den Vögeln gelegentlich als Snack dienen und nach Möglichkeit auch etwas die Luft reinigen.

      Geplant sind neben Küchenkräutern, wie Petersilie und Melisse, noch Golliwoog und eine Kentiapalme.

      Was ich aber total gerne ausprobieren würde, wäre das Anpflanzen von Vogelmiere. Was für Erde benötige ich dafür? Und wo bekomme ich gute Samen her, die auch aufgehen?

      Ich habe mir bereits ein Buch gekauft, das sich mit Vogelfutterpflanzen beschäftigt und werde dieses noch etwas studieren.

      Welche schöne Pflanzen könnt ihr noch für das Zimmer empfehlen? Meine Vögel haben zwar keinen Freiflug mehr im Zimmer. Dennoch möchte ich sie nicht mit irgendwelchen Giftstoffen aussetzen.


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • samenhaus.de/kiepenkerl-vogelmiere/a-3002/

      Hier würde es wahrscheinlich reichen ein Stück Wiese auszustechen oder etwas Erde vom Beet in einen Untersetzer zu geben. Das Zeug gibt es einfach überall.

      Spontan fällt mir noch Hirse ein. Ich gieße mit dem Restwasser der Vögel meine Zimmerpflanzen mit dem Ergebnis, dass meist ein paar Wochen später alles mögliche in den Töpfen wächst, u.a. auch Hirse.
      Karl

      :gould: :mövchen: :ringel:
    • @Karl Naja, das Problem ist bei uns in der Region, dass Hinz und Jung mittlerweile ständig Chemie auf die Felder trägt.
      Die Nachbarn meiner Eltern beispielsweise sprühen 3-mal im Jahr Gift auf ihre Obstbäume. Auf deren Acker ist noch nie ein Grashalm o.ä. gewachsen. Das ist eine reine Sandwüste mit Obstbäumen in der Mitte... :ohnmacht:
      Hier in der Stadt bei mir sieht es nicht besser aus. Ich wohne direkt in der Einflugschneise zum Flughafen und in den Parks lässt jeder seine Hunde frei laufen...

      An Hirse hatte ich auch gedacht. Allerdings benötigt die wohl sehr viel Licht und ich habe nur morgens die pralle Sonne auf dem Wohnzimmerfenster. Ab Mittag ist sie dann weg. Meine Vögel haben zudem Hirse in den bereits bestehenden Blumenkübel ausgespäht. Seit Monaten sind dort nur ein paar grüne Halme und es wächst kaum noch etwas nach.


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • Guten Abend Schoko Finches,

      probier es doch mal mit Amarantsamen und Kräutererde aus dem Baumarkt.
      Diese ist unbehandelt und die Vögel lieben die halbreifen Amarantsamen über alles.
      Ob sich Vogelmiere in geschlossenen Räumen hält kann ich nicht sagen, sie ist aber auch getrocknet ein gutes Vogelfutter.
    • Wir haben Vogelmiere im Kasten im Garten gesät. Wächst gut - aber um ergiebig zu sein, braucht es ein recht großes Pflanzgefäß. Funktioniert im Haus sicher genauso, dazu das ganze Jahr über.

      Da die Vogelmiere zu den Dunkelkeimern zählt, musst Du die Samen etwa 1 bis 1,5 Zentimeter in die Erde drücken und dann direkt gießen, damit die Erde gut durchfeuchtet ist.
      Bis zur ersten Keimung dauert es ca. 7 bis 14 Tagen.
      Als sogenannter Bodenkriecher bildet die Vogelmiere ein oberflächennahes Wurzelsystem, daher reichen flache Töpfe oder Balkonkästen vollkommen aus, die aber entsrechend Fläche bieten.
      Die Pflanze braucht nährstoffreichen Boden, gerne lehmhaltiger oder gar lehmig. Am besten hat es bei uns mit einer Mischung aus Gartenerde und Tonmineral funktioniert, da brauchst Du dann auch nicht mehr zusätzlich düngen.
      Regelmäßig, aber auch keinen Fall zu naß gießen. Der Boden sollte immer leicht feucht sein. Halbschatten war bei uns der beste Standort, da trocknet der Boden nicht so schnell aus.

      Saatgut hatten wir von "Kiepenkerl" und auch ein "Bio-Saatgut" aus dem Kräuterhaus. Gewachsen ist beides gut, konnte da keinen Unterschied feststellen.....außer der Preis ;)
      VG Garry und die Vogelbande