Badewut bei kalten Temperaturen und offenem Fenster...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Badewut bei kalten Temperaturen und offenem Fenster...

      Hallo ihr Lieben,

      mich würden einmal eure Erfahrungen und Meinungen interessieren.

      Seit ungefähr 2 Wochen haben meine Vögel eine merkwürdige Angewohnheit:
      Sobald ich die Fenster öffne und die kalte Luft allmählich ins Zimmer strömt, beginnen meine Vögel zu baden. Die Goulds beginnen in der Regel in der einen Voliere (meist ist es eine Henne), es folgen wenige Sekunden später die Binsen in der anderen Voliere.
      Bei den Goulds habe ich mittlerweile das Gefühl, dass sie ausschließlich dann baden gehen, wenn das FEnster offen ist. :vogelzeig:

      Mittlerweile habe ich echt Bammel, dass sie sich angesichts der kalten Temperaturen noch obendrein was einfangen, wenn sie bei der kalten Luft baden gehen. Aber Lüften widerum muss ja auch sein. Aber jedes Mal vor dem Lüften alle Bade- und Trinkmöglichkeiten (darin wird nämlich auch gebadet) wegzunehmen, finde ich affig.

      Habt ihr ein ähnliches Phänomen bei euren Vögeln beobachtet? Was würdet ihr empfehlen? Warum ist die frische Luft offenbar so anregend? :?:


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • Hallo,
      das klingt ja interessant. So ein Verhalten habe ich bei meinen Tieren noch nicht beobachten können, da läuft die Belüftung der Volieren im Winter allerdings auch über eine Anlage.
      Ich könnte mir vorstellen, dass deine Vögel tatsächlich durch die sinkenden Temperaturen zum baden animiert werden. In der freien Wildbahn sinken die Temperaturen ja auch, wenn es regnet und viele Tiere nutzen den Regen zur Gefiederpflege.
      Ich würde mir bei dir jetzt keine Sorgen machen, wenn die Temperatur im Raum nur um wenige Grad sinkt. Wichtig ist vor allem, dass die Vögel nicht in Zugluft sitzen.
      Warum jetzt ausgerechnet deine Gouldhenne anfängt, kann ich allerdings auch nicht sagen.

      Grüße, Icke
    • Hallo Jenny,

      warum weiß ich nicht, aber ich würde mir keine größeren Sorgen machen. Die Vögel wissen schon, was sie tun. Du musst nur Zugluft vermeiden - aber das gilt ja nicht nur für die Badezeit...

      MfG,
      Steffi

      P.S. Eine Theorie habe ich aber: normalerweise kühlt es meistens ab, wenn es zu regnen beginnt und dann baden die Vögel natürlich mehr, weil sich Pfützen bilden. Vielleicht hat es damit etwas zutun...?
    • Hallo @Icke und @Munia maja

      Danke für eure Antworten.
      Es ist echt erstaunlich, dass bei den Vögeln doch noch so viel "Natürlichkeit" drinsteckt, wenn es wirklich damit zutun hat. Aber warum nicht?!

      Zug sollten sie jedenfalls nicht bei mir bekommen. Ich öffne immer nur ein Fenster, weil ich Angst habe, dass sie eben Zug bekommen könnten. :D
      Dann kann ich ja beruhigt weiterhin lüften. ;)


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • Huhu,

      Momentan habe ich leider sehr wenig Zeit zu Schreiben, aber zu diesem Thema wollte ich euch zwei Bilder nicht vorenthalten.

      Bei mir ist es auch so, dass die Vögel nach dem Putzen und nach dem Lüften baden.

      Eine tut sich dabei besonders hervor, und zwar meine Bengalus Schmetterlingsfinken Henne. Manchmal glaube ich, dass sie nicht badet, sondern dass sie im Wassernapf schwimmt und taucht :hihi:

      LG
      Tanja
      Files
      :schmetti: :gould: :ringel: :mövchen: :jap.mövchen: