Hilfe! Richtige Haltung von Gouldamadinen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hilfe! Richtige Haltung von Gouldamadinen

      Hallo ihr Lieben!
      Uns ist vor etwa einem halben Jahr eine Gouldamadine zugeflogen, besser gesagt vor die Scheibe geklatscht. Wir haben sie aufgenommen und nachdem sich niemand gemeldet hat haben wir ihr einen Freund besorgt damit die kleine Trudi nicht alleine ist. Wir haben keine Ahnung von Prachtfinken und ich habe ein bisschen bedenken etwas falsch zu machen und den Tiere damit zu schaden. :weiss nicht: Der Hobbyzüchter bei dem wir unseren Hugo geholt haben meinte das die Vögel nicht kompliziert sind und wenig schnick schnack benötigen. Wenn ich mich aber hier so durcharbeite bekomme ich ein bisschen Sorge. :?:
      Sie sind in einem Käftig am Fenster, es ist dort aber nicht zugig, sie bekommen Exotenfutter (Körnermischung), Kolbenhirse die sie sehr mögen und Wasser sowie dieses grünliche Vogelwasser (also beides). Was fressen bzw. dürfen die noch? Obst? Gemüse? Gras? Wenn ja was? Ich bin ein bisschen überfordert und möchte die zwei nicht umbringen durch nichtwissen. Sie haben diese geraden Holzstangen drin aber auch "richtige" Äste in verschiedenen Stärken, mal gerade, mal geschwungen oder schräg angeordnet, sie können sich aber dennoch ordentlich von A nach B bewegen. Brauchen sie eine Plattform? Weil am Boden wollen sie nicht sitzen. Deshalb haben wir auch den Vogelsand in einer dieser "Badewannen" am Käfig hängen, das nehmen sie gern an, aber baden wollen sie nicht. :?:
      Vor ein paar Tagen hat unsere Trudi ihren Kopf ein paar mal nach hinten gedreht, ist das die Drehkrankheit? Ich möchte das es ihnen gut geht und hoffe hier ein paar Tipps zu bekommen und vielleicht auch Kritik wenn wir etwas falosch machen. Mein größter Horror wäre es wenn sie mir von der Stange fallen weil ich sie falsch versorgt habe! :(
      Vielen Dank schon mal und sorry für den "Roman"

      Liebe Grüße Juli

      The post was edited 1 time, last by Juli ().

    • Hi Juli,


      die richtige Drehkrankeit lässt sich eigentlich daran erkennen, das der Kopf nicht nur in den Nacken gelegt, sondern danach noch seitlich weggedreht wird. Ist das bei Dir der Fall ?
      Vielleicht hat die Henne auch Spätfolgen von dem Scheibenaufprall. Bei beiden Sachen kann man mit Vitamin B Gaben gegensteuern.

      Ich hätte aber noch eine andere Vermutung. :hmm: Gouldamadinen legen in zu kleinen/beengten und "unsicheren" Käfigen aus Nervosität manchmal den Kopf nach hinten. Womit wir bei der Frage
      nach der Größe des Käfigs wären ? Auf dem Bild was Du in der Galerie eingestellt hast, sieht es aus, als ob Du so einen nach oben hin abgestuften Käfig hast ? Das ist total ungünstig für
      Vögel. Ich nehme auch mal an, der Käfig ist nach allen Seiten offen und auch nach oben ist keine Abdeckung vorhanden ?

      Für Goulds sind eher Kistenkäfige geeignet, die mindestens einen Meter Länge für ein Pärchen haben sollten. Die Rückwand, eine Seite und oben sollte zu sein. Das steigert das Sicherheitsempfinden von Goulds ungemein.
      Wenn sie sich sicher fühlen gehen sie auch auf den Boden und Baden.

      Am allerbesten ist natürlich eine Zimmervoliere, wo sie auch mal ein paar Runden richtig fliegen können. Das brauchen die Tiere eigentlich um ihren Stoffwechsel in Schwung zu halten. Am wohlsten fühlen sich die Amadinen in einem
      kleinen Schwarm der wenigstens aus 4 Tieren besteht, dann entfalten sie auch erst ihr komplettes sozialverhalten. Das aber nur am Rande. ;)

      Was die Ernährung betrifft: Goulds sollten kein Obst bekommen und Gemüse ist auch nicht nötig. Ab und zu etwas Vogelmiere, Chicoree oder Spinatblätter (aus dem Bioladen) reichen vollkommen aus.
      Wichtig ist die Calcium/D3 Versorgung. Was für eine Körnermischung fütterst Du ?

      Hast Du einen vogelkundigen TA bei Dir in der Nähe, wo Du im Ernstfall hingehen kannst ?
      VG
      :jap.mövchen: :gouldamadine:
    • Hallo kleinesLicht,

      vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ja du hast richtig gesehen das der Käfig auf dem Bild abgestuft ist. Ich habe unseren beiden allerdings in der Zwischezeit einen anderen Käfig besorgt, da ich diesen viel zu eng fand. Den haben wir Samstags Abend, nach ihrem unsanften Aufprall bei uns, noch bei ebayKleinanzeigen besorgen können damit unsere Trudi nicht übers Wochenende in einem Wäschekorb leben musste. :lachen: Der neue ist 80cm brteit, 50cm tief und auch 80cm hoch. Er steht vor einer Wand in einer Ecke des Zimmers. Nach oben ist er auch "offen" weil ich dachte sie mögen es nicht so dunkel :hmm: Wie decke ich das ab? Mein erster Einfall waren jetzt so Bambusmatten oder sowas... :?:
      Die Henne hat ihren Kopf nur nach hinten gelegt, nicht nach vorn oder zur Seite. Das ging aber recht schnell wieder vorbei. Zum Glück. Wie oft gebe ich ihnen Vitamin B?
      Zum Thema Platz und Vergrößerung des Schwarms...wir bauen ein Haus und haben dann mehr Platz um über weitern "Zuwachs" nachzudenken.

      Ich kaufe die Exotenmischung im Fressnapft. Alleinfuttermittel für Exoten steht drauf, mal von MultiFit, mal von fit+fun.
      Wegen einem Tierarzt habe ich mich schon aus lauter Panik erkundigt als sie den Kopf ständig in den Nacken legte. Es gibt einen nicht all zu weit entfernt für den Notfall.

      Ich bin so froh hier endlich mal ordentliche Antworten zu bekommen und ernst genommen zu werden! Danke dafür :)

      Viele Grüße
    • Ich noch Mal,

      eine blöde Frage...wie oft macht ihr die Käfige sauber? Wenn ich hier so rumstöber und eure Käfige sehe bleibt mir der Mund offen stehen! So toll eingerichtet, mit allem drum und dran! Ist das nicht ratz fatz vollgesch*****? Und das Einstreu, da machen sie ja auch rein. Ich kann doch nicht jeden Tag oder jeden zweiten Tag koplett das Einstreu wechseln :?: Zur Zeit mache ich es so das ich spätetsens alle zwei Tage Die Schubladen sauber mache, also Zeitung und Sand (Sand nicht immer), raus, auswaschen, neu bestücken und wieder rein. Täglich das Wasserröhrchen sauber und einmal in der Woche Großputz. Oder stresse ich die zwei zu sehr damit?

      Hilfe Hilfe, oder mache ich mir zu viele Gedanken? :grübel:
      Wenn ich das jemanden hier erzähle sagen alle immer " es sind nur zwei Vögel mach nicht so ein Aufriss!"
      Wenn man schon Tiere hat, egal wie klein, muss man sich auch vernünftig darum kümmern oder? :thumbsup:
    • Hallo Juli, :huhu:

      erstmal auch herzlich Willkommen von mir. :birthday:
      Kommen wir mal zu deinen Fragen:

      Juli wrote:

      Nach oben ist er auch "offen" weil ich dachte sie mögen es nicht so dunkel Wie decke ich das ab?
      Wenn du die Vögel mittels Vogellampe beleuchten möchtest, dann brauchst du den Käfig gar nicht abdecken. Ansonsten kannst du die Bambusmatte nehmen oder du nimmst dir ein Brettchen in der passenden Größe oder dergleichen. Da ist deiner Kreativität eigentlich keine Grenze gesetzt. ;)

      Juli wrote:

      Wie oft gebe ich ihnen Vitamin B?
      Jeden Tag in halber Dosierung über 14 Tage. Ggf. kannst du die Behandlung dann wiederholen. :)

      Juli wrote:

      Ich kaufe die Exotenmischung im Fressnapft. Alleinfuttermittel für Exoten steht drauf, mal von MultiFit, mal von fit+fun.
      Von Futtermitteln von MultiFit halte ich nicht viel. Es enthält neben ölhaltiger Negersaat auch Bäckereinebenerzeugnisse, die nichts in einer Exotenmischung zu suchen haben. Negersaat kann, wenn zu viel gefüttert, zu Verfettung und damit zu Leberschäden führen. Da Bäckereinebenerzeugnisse nie genau definiert werden, weiß man nie, was wirklich drin ist.
      Futter für Exoten von fit+fun kenne ich leider nicht und habe das auch leider online bei Fressnapf nicht gefunden.
      Wenn du dein Futter nicht unbedingt online bestellen möchtest, dann kannst du vielleicht zum Exotenfutter von Versele-Laga greifen. Aber auch hier ist leider Negersaat enthalten. Gerade in Mischungen für Gouldamadinen gehört diese Saat nicht ins Futter. Ich vermisse auch irgendwie bei allen Mischungen die Grassamen. :hmm:

      Hier gibt es passendes Futter für die Goulds sogar günstiger, als bei Fressnapf:
      birdsandmore.de/shop/index.php…ppage.inc.php&ID=1&ID_2=5
      Ich verwende hauptsächlich dieses hier: blattner-heimtierfutter.de/311…uhemischung-Neu-1-kg.html


      Juli wrote:

      wie oft macht ihr die Käfige sauber?
      Das mit der Reinigung des Käfigs hängt ganz von der Größe des Käfigs oder der Voliere ab. ;) Umso größer die Voliere, desto weniger muss man wahrscheinlich putzen, meine ich. Meine Einstreu wechsel ich alle 2 Wochen. Die Voliere wische ich in der Regel einmal wöchentlich ab, außer während der Brutsaison (da möchte ich die Tiere ungern stören und mach nur das Nötigste). Die Äste brause ich 1 bis 2-mal wöchentlich mit heißen Wasser unter der Dusche ab, je nachdem wie verdreckt dieses sind.
      Da meine Tiere auch Freiflug gewöhnt sind, muss ich natürlich auch außerhalb des Käfigs sauber machen und da muss ich tatsächlich öfter mal ran. Den Boden habe ich zum Teil mit Bodenschutzmatten ausgelegt und die kann ich locker alle 2 Tage mal sauber machen.
      Natürlich ist übertriebene Hygiene auch nicht so gut. Deshalb bei der Reinigung auch unbedingt die Chemie weglassen. Groben Schmutz kannst du mit einem Schwamm oder einem Ceranfeldkratzer entfernen. Für zusätzliche Hygiene kannst du auch ein wenig Apfelessig (stark mit Wasser verdünnen!) zum Putzwasser geben.

      Juli wrote:

      Täglich das Wasserröhrchen sauber und einmal in der Woche Großputz.
      Ich denke, dass bei einem kleinen Käfig das völlig ausreicht mit der Reinigung. Das Wasser würde ich 2-mal täglich wechseln. Gerade die Trinkflaschen sind leider auch große Keimschleudern und gerade in der warmen Jahreszeit vermehren sich die Keime darin sehr stark. Deshalb am besten täglich mit kochendem Wasser und einmal wöchentlich mit etwas Essig reinigen und die Sachen anschließend immer mindestens 24 Stunden trocknen lassen. Daher sollte man von Futternäpfen und Wassergefäßen auch am besten gleich mehrere haben (mindestens 3-mal von allem). Ich habe von Futter- und Trinkgefäßen beispielsweise alles vierfach hier.

      Juli wrote:

      Oder stresse ich die zwei zu sehr damit?
      Ich meine, dass das eine Gewohnheitssache ist. Wenn die Tiere das kennen, dann stören sie sich auch nicht groß daran. Aber du solltest natürlich auch sehr auf ihr Verhalten währenddessen achten. Wenn du das Gefühl hast, dass du die Tiere stresst, dann lass es lieber.

      Ich finde es gut, dass du dir so viele Gedanken machst. :thumbsup:


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • Vielen Dank für die tollen und vorallem ausführlichen Antworten. Ich bin auch ein bisschen erleichtert das ich doch recht viel richtig zu machen scheine! Aber man kann auch mal wieder sehen wieviel Blödsinn einem manche "Fachverkäufer" auftischen.

      Kleiner Erfahrungsbericht: Als Trudi uns "gefunden" hat wusste keiner was das für ein Vogel sein soll. Also mich los mit einem Foto auf dem Handy und ab in ein "Fachgeschäft"! Die Dame in einem der Geschäfte sagte mir es könne eine, Achtung aufgepasst!, Mischung zwischen Kanarienvogel und Fink sein. Ja klar :patsch: Der Schnabel würde nämlich nicht zu einem typischen Kanarienvogel passen! Nunja ich habe dann doch noch fähiges Personal gefunden, in einem anderen Laden, der mir dann erst mal ganz schnell anderes Futter verkauft hat und mir geraten hat der kleinen einen Freund zu besorgen.

      So dann gehts morgen los Vitaminchen und noch Wassergefäße besorgen :lachen:

      Danke auch für die Futterinfos :mütze:
    • Juli wrote:

      Mischung zwischen Kanarienvogel und Fink sein

      Jetzt sag blos, das hat nicht gestimmt. :kranklachen:

      Juli wrote:

      So dann gehts morgen los Vitaminchen und noch Wassergefäße besorgen

      Lass Dir aber kein Multivitamin andrehen, es muss reiner Vitamin B Komplex für Vögel sein.
      Das Vit B kann man später auch dauerhaft einmal pro Woche geben, zur Vorbeugung. Was noch wichtig ist, behalte den Kot im Auge. Sollte er durch das Vitamin B etwas weicher oder wässrig werden,
      dann geh mit der Dosierung weiter runter.

      Stehen die Tierchen bei Dir recht weit unten ? Abdeckung oben würde ich auf jeden Fall mal versuchen. Kleines Nachtlicht wäre auch ganz gut, Goulds erschrecken Nachts ganz gern mal. :hot:

      Langfristig wäre es auf jeden Fall empfehlenswert, eine größere Unterbringung anzustreben. Und mach Dir nochmal Gedanken über die Calciumversorgung + D3. ;)

      Alles andere hat Jenny schon beantwortet. :einig:
      VG
      :jap.mövchen: :gouldamadine:

      The post was edited 2 times, last by kleinesLicht ().

    • kleinesLicht wrote:

      Jetzt sag blos, das hat nicht gestimmt.
      Ja ich war auch enttäuscht, ich dachte nämlich ich habe einen ganz außergewöhnlichen Vogel gerettet und dann das! :lachen: Nee also ganz ehrlich das kam sogar mir komisch vor! :tanzen:

      kleinesLicht wrote:

      Stehen die Tierchen bei Dir recht weit unten ?
      Der Käfig steht auf einem Regal (halbhoch). Ich habe jetzt oben abgedeckt und ich bilde mir ein das sie sich anders bewegen, nicht so gescheucht irgendwie (vorallem die Henne), scheint ihnen zu gefallen :D
    • Hallöchen!
      So ich hab jetzt Vitamine, die beiden scheinen sie zwar nicht so sehr zu mögen aber mit Trick 17 gings ;-) In Wasser gelöst wollten sie es nicht, Nun habe ich die abgefallenen Hirsekörner aus der Verpackung in einen Napf gepackt und das Pulver untergemischt und siehe da...es läuft! Bis jetzt ist kein Kopfverdrehen mehr aufgetaucht, ich hoffe es bleibt auch so.
      Jetzt sieht unser Hugo aus wie ein gerupofter Geier. Ich hoffe es ist "nur" die Mauser...
    • Juli wrote:

      So ich hab jetzt Vitamine, die beiden scheinen sie zwar nicht so sehr zu mögen
      Hallo Juli, :huhu:
      ich muss leider sagen, dass das Vitaminwasser eine Gewohnheitssache is und je nach Marke schmeckt das "Gebräu" auch leider nicht.
      Ich hatte mal ein Präparat, da wurde einer zum "Probetrinken" vorschickt. Das "Gebräu" wurde zunächst argwöhnisch angeschaut. Der erste Schluck war kein großer und der Kopf wurde direkt geschüttelt. Die Vögel wären lieber verdurstet, als davon zu trinken. :lachen:
      Ich habe dann einfach mal die Marke gewechselt und siehe da: Die ögel trinken es gern, egal welche Vitaminvariante es ist. :) Da kann das Wasser noch so grün oder gelb leuchten. Solange das Wasser schmeckt, wird darin sogar gebadet. Eine Zeit lang überlegte ich sogar, ob das gelbe Wasser die weißen Federn meiner Zebrafinken und Mövchen vielleicht färben könnte, wenn sie darin baden. :vogelzeig: Aber bisher wurde noch keiner gelb gefärbt. :lachen:


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • Hey Juli,


      super das Du uns auf dem Laufenden hältst. ich vermute das dieses Kopfdrehen wirklich nur Nervosität war.

      Juli wrote:

      So ich hab jetzt Vitamine, die beiden scheinen sie zwar nicht so sehr zu mögen

      Wie heißt denn das Vitaminpräparat was Du nimmst ? Zufällig Nekton B ? :hihi:

      Mach mal ein Bild vom Hugo, wenn Du magst, dann können wir Dir sagen ob es nur die Mauser ist. ;)
      VG
      :jap.mövchen: :gouldamadine:
    • Na gibt sei dank ist es die Mauser! :tanzen:
      Dann wird ja mein gerupfter Geier nur vorübergehend so aussehen :freude:
      Und das Nekton hab ich! Das mit dem bestäuben von feuchter Hirse ist eine super Idee! Das werde ich gleich mal ausprobieren. Übers Wasser wollen sie es nicht,ich habe ein zweites Trinkgefäß eingehängt mit "vitaminwasser" also zusätzlich und das war nichts, mal sehen vielleicht wollen sie es irgendwann :D
      Vielen Dank für die Tips und Tricks und jetzt weiß ich auch wie die Mauser daher kommt :lachen:
    • Auch ein Tip: mal ohne Vogel zum vogelkundigen Tierarzt. Weil ich meine Vögel nicht stressen wollte, aber nichts falsch machen und die Vögel eben nicht krankmachen wollte, bin ich ohne Vögel zum Tierarzt und habe sicherheitshalber nachgefragt, welche Nahrung und Vitamine etc. er empfiehlt. Hatte angeboten das Beratungshonorar zu zahlen, aber das wurde mir dann gar nicht verrechnet. ;-) Ich bekam viele gute Tips und weiss jetzt, wohin ich mit den Vögeln gehen muss, wenn mal was wäre. Und gerade Vitamine und Mineralien etc. bekommt man dort teilweise auch in geringer Menge frisch bzw. abgefüllt in Pipetten/Döschen für ein paar Euro. Vielleicht hat der ja was besonders Gutes für die Mauser (Alamin?)?
      Bei mir kriegen sie abwechselnd (jede Woche ein anderes) Vitamin-Mineral-Präparat: Korvimin, Nekton MSA, Alamin.
      Im Wasser mögen sie die Vitamine auch nicht. Entweder in der Mitte über die Gurkenscheiben (meine fressen nur das Gurkeninnere/Gurkenkerne), über das Körnerfutter oder eben auf die feuchte Kolbenhirse...
      Was sicher in der Mauser auch gut ist: Löwenzahn und Brennessel pflücken, waschen, trocknen und am nächsten/übernächsten Tag zerrieben über das Körnerfutter streuen.
      Meine Vögel lieben auch zerkrümelte Eierschalen. Wir essen als Familie immer Bio-Eier. Die Schalen werden nun nicht mehr weggeworfen, sondern kommen für ca. 10 Min. aufs Backblech (Achtung: extrem heisse Eierschalen beim Rausnehmen). Abgekühlt rolle ich mit einem Glas ein paar Mal drüber, bis die Stückchen ca. 1mm gross sind (nicht zu klein, weil sonst rutschen sie unters Futter, ausserdem knuspern meine Vögel gern mit grösseren Stückchen rum). Das bekommen sie in eigene Näpfchen sowie über das Körnerfutter drübergestreut. Wird ruckzuck weggefuttert. Und je frischer die Eischalen gebacken sind, desto besser scheinen sie ihnen zu schmecken ;-)
      Langfristig könntest du eine UV-Lampe in den Käfig geben (dann kannst du sicher sein, dass sie keinen VitD-Mangel kriegen): so etwas in der Art amazon.de/Zoo-Med-ReptiSun-Tag…t-Terrarium/dp/B00AQU8G3M. Dazu noch eine T5-UVB-Röhre (meine haben eine 5%UVB, die für sie die Mittagssonne simuliert und von 11-15h leuchtet, davor und danach nur das normale LED (8-17h). Ist vor allem spätestens an dunklen Wintertagen angesagt ;-) Meine Vögel sind Freiflieger, aber ich merke, dass sie bei dieser Lampe häufiger in den Käfig fliegen, weil sie das Licht (und UV) gerne mögen. Deshalb kann ich es trotz der kleinen Investition empfehlen.

      Und baden werden sie sicher bald bzw. vielleicht merkst du es nicht. Sie sind da sehr diskret. Ich dachte lange auch, dass meine nicht baden, weil ich sie nie dabei sah. Aber anhand der Spritzer in der Wanne wusste ich, dass sie doch baden waren. Gerade anfangs lassen sie sich da nicht gern zusehen ;-) Mittlerweile baden sie ungeniert ;-)

      Toll, dass du dich um deinen Fund-Vogel so gut kümmerst. Und vielleicht wird aus dem Pärchen ja auch bald ein 4er-Schwarm ;-)