Prachtfinken bzw. Vögel die diverses Futter nicht gewöhnt sind

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Prachtfinken bzw. Vögel die diverses Futter nicht gewöhnt sind

      Hallo an Alle :D :D

      Ich habe es jetzt schon bei einigen Tieren beobachten, dass einige Züchter oder Halter den Tieren nur Körnerfutter anbieten und die Tiere vieles nicht kennen und daher es auch nicht annehmen.

      Für mich gehört Körnerfutter, Sepia, Grit,Grünfütter, Eifutter und Keimfutter zu den Futtermitteln die meine Tiere aufnehmen sollten und auch bekommen.

      Habe jetzt auch wieder ein Paar welches anscheinend nur Körnerfutter kennt... ans Keimfutter habe ich sie mittlerweile gewöhnt aber Grünfutter und Eifutter wird immer noch nicht aufgenommen..

      Konntet ihr auch schon solche Erfahrungen machen?
      Liebe Grüße aus Österreich - Euer Prachtfink 2.0

      :gouldians:
    • Hallöchen mal wieder. :huhu:

      Oh ja, auch ich habe diese Erfahrung machen können. Meine Mövchen wollten lange kein Grünfutter annehmen. Irgendwann haben sie sich dann aber doch getraut.

      Meine Goulds sind ebenfalls "Fremdkostverschmäher". Kein Keimfutter, kein Grünfutter, keine Eierschalen, keine Sepiaschale. Nur Körnerfutter und Grit.


      Oft hilft es, wenn die Vögel jemanden haben, der es ihnen vormacht. Deshalb wurde mir damals auch geraten zu den Goulds Mövchen zu setzen. ;)

      Ich finde das unverständlich. Manche scheinen ihre Vögel nur mit Vitaminzusätzen álà Nekton und Co. zu verabreichen. Dabei steht doch überall, dass es keine artgerechte Ernährung ersetzt. :hmm: Zumal gerade Grünfutter in meinen Augen auch oft eine Beschäftigung ist.


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • Hallo Jürgen :huhu:

      Meine Goulds fressen auch nur Körnerfutter, etwas Kolbenhirse und manchmal Grit.

      Ich habe sie schon seit 6 Jahren, und sie haben noch nie etwas Grünzeug gefressen, obwohl ich ihnen immer wieder was anbiete und die anderen Vögel es vormachen und fressen.

      Vielleicht fressen sie aber die mediterrane Kräutermischung, die es beim Blattner gibt.

      Meine anderen Vögel fahren auf die total ab, alle, bis auf die Goulds.... aber vielleicht ist es trotzdem einen Versuch wert.

      LG
      Tanja
      :schmetti: :gould: :ringel: :mövchen: :jap.mövchen:
    • Danke für Eure Beiträge :)

      Also es ist doch interessant dass ihr es auch so schon erlebt habt.

      Meine rühren keine Gurke oder Salat oder ähnliches an - das Keimfutter und Eifutter mögen sie mittlerweile.

      Ist bei der Jungenaufzucht mir zumindest wichtig dass die Altvögel alles kennen und auch füttern..alleine wegen der Vitamine usw...

      Ich arbeiten mit Konsequenz daran dass die Tiere daran gewöhnt werden.
      Liebe Grüße aus Österreich - Euer Prachtfink 2.0

      :gouldians:
    • Das kommt mir alles sehr bekannt vor. Besonders die Goulds sind so was von mäkelig wenn es ums Futter geht.
      Der eine frisst kein Eifutter, der nächste hat Angst! vor Grünzeug, wieder jemand anders kann mit Spitzsaat nichs anfangen ... :hihi:
      Das Einzige was bei allen ankommt ist Keim bzw. Quellfutter.

      Mit Grünzeug tun sich viele Goulds schwer wenn sie es nicht kennen, nach dem Motto "Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste". :hot: Das liegt aber sicher auch an ihrer Lebensweise
      in Australien, wo sie viele Monate nur von Grassamen leben.

      Wo und wie bietet ihr den Vögeln das Grünzeug an ? Die Goulds rupfen sich am liebsten von ganzen Blättern mundgerechte Stücke ab. Hat schon mal jemand junge Spinatblätter
      ausprobiert ?
      VG
      :jap.mövchen: :gouldamadine:
    • Goulds betrachten alles Neue als absolut lebensgefährlich, wenn sie keine abwechslungsreiche Umgebung gewohnt waren.

      Ich weiß auch nicht, wie man das ändern kann. Theoretisch hilft es, sie mit anderne zsuammenzubringen, die ein Futter gewöhnt sind, bei mir hat das aber nie geklappt.

      Zum Glück fressen meine Neuen absolut alles und neugierig sind sie obendrein. Der Züchter hatte zwar eine etwas seltsame Art der Haltung, aber die Vögel sind problemlos.

      Der Blaue auf deinem Profilbild ist echt ein schöner Vogel. Den hab ich schon auf FB bewundert. Ich hoffe, du hast Glück mit dem. Blaue haben nicht den besten Ruf.

      Von wem hast du den?

      LG
    • Ja, Eierschalen (am liebsten mögen sie sie ganz frisch aus dem Backrohr - scheinen dann besser zu schmecken), bei den Gurken mögen meine Vögel am liebsten die kleinen Gurken mit den kleinen Kernen (denn eigentlich fressen sie von den Gurken am liebsten die Kerne) und getrocknete Brennessel-Blätter lieben sie auch. Löwenzahn oder grüne Hirse würden sie noch lieber fressen, aber da ich nicht züchten will, kriegen sie das nicht, weil es sie extrem aufgedreht macht (scheint das Vogel-Red-Bull zu sein)...
    • kleinesLicht wrote:

      ...

      Wo und wie bietet ihr den Vögeln das Grünzeug an ? Die Goulds rupfen sich am liebsten von ganzen Blättern mundgerechte Stücke ab. Hat schon mal jemand junge Spinatblätter
      ausprobiert ?
      Hallo kleinesLicht,

      das Grünzeug wird bei mir immer oben am Käfiggitter neben einer Stange mit Klammern befestigt. Die meisten meiner Vögel stürzen sich förmlich darauf.
      Spinat bekommen meine Vögel auch immer wieder. Er muss nicht einmal jung sein. Ich kaufe meist einen 500g-Beutel, sortiere die schönsten Blätter für meine Racker aus und verkoche den Rest (lecker mit Zwiebeln und Knoblauch oder in einer Spinatlasagne... :kochen: :essen: )

      MfG,
      Steffi