Piepsendes Osterglück - pünktlich wie die Maurer Binsennachwuchs

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Piepsendes Osterglück - pünktlich wie die Maurer Binsennachwuchs

      Ich glaub bei mir piepst.... :lachen:

      Ziemlich unerwartet habe ich heute in der Voliere ein Piepsen vernommen. Dachte zunächst, dass ich mir das nur einbilde. Zumal ja auch das Fenster im Bad offen stand. Vielleicht die Vögel draußen?! :hmm:

      Aber es ließ mich nicht locker. Vor einigen Tagen habe ich noch daran gedacht, dass am 21.4. Nachwuchs schlüpfen musste. Das Piepsen ließ mich nicht locker, zumal die Binsen auch extrem fleißig am Eifutter waren...

      Und dann packte mich die Neugierde. Ich zückte die Handykamera und machte auf die Schnelle ein Foto. Leider daher etwas verwackelt. Und siehe da:
      Files


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • Mir ist es ja fast unangenehm das hier zu schreiben. :D

      Ich musste leider feststellen, dass mein piepsendes Osterglück kein erhoffter Binsennachwuchs ist, sondern ein kleiner Zebrafink, der sich dort offenbar als Kuckuckskind bei den Binsenastrilden eingenistet hat. :lachen:
      Die Binsenastrilde waren und sind vorbildliche Eltern und haben dennoch den kleinen Spatzen groß gezogen und gestern wagte er sich auf die erste Erkundungstour außerhalb des Nests. :)

      Seine eigene Art erkennt er übrigens trotz artfremder Eltern. Seine große Schwester (Zebrafink) hat sich irgendwie in ihn verliebt in den Kleinen und hat sich vorhin sogar mit ihm in ihr Nest verkrümmelt und ihn geputzt. Er bettelt die Zebrafinken sogar um Futter an. :D
      Files
      • SAM_1953.JPG

        (1.44 MB, downloaded 9 times, last: )
      • SAM_1955.JPG

        (1.45 MB, downloaded 10 times, last: )


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • @Munia maja Das stimmt. Zumindest für die Binsen interessiert sich hier allerdings zum Glück niemand (die haben viel eher alle Angst vor ihnen :lachen: ).
      Bei den Zebrafinken hätte ich da schon eher Angst. Ich habe einen sehr aufdringlichen Mövchen-Hahn, der die Henne auch ständig treten möchte. Glücklicherweise findet das Zebrafinkenpaar das ganz und gar nicht lustig und reagiert entsprechend. :D


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • Du hast auch gelbe Binsen, nicht wahr? Sieht man am Foto nicht ganz... Und vor denen fürchten sich die Anderen? Kann ich kaum glauben, meine sind sehr friedlich, fast an der Grenze zur Feigheit ;-) Ich liebe Binsen! Ich habe zwar auch Ringel, und die sind auch toll. Aber die Binsen sind etwas ganz besonderes: so neugierig, frech, lustig und liebenswert. Woran hast du erkannt, dass es kein Binsen-Küken ist? Denn meine Binsenküken sahen auch so aus: die färben erst später um, wenn ich es richtig in Erinnerung habe... und sie betteln auch alles an... bei mir musste auch der andere Hahn mitfüttern, weil sie unerbittlich sind, solange sie noch gefüttert werden wollen. ;-)
    • @Heidi Wien Nein, ich habe normale Binsenastrilde... verraten hat ihn ein "Möp" an die Zebrafinken und das macht er in sehr regelmäßigen Abständen. Seine große Schwester liebt ihn abgöttisch. Die beiden verbringen fast den ganzen Tag miteinander. Mittlerweile lässt er sich noch vom Binsenhahn füttern, sitzt aber fast nur bei den Zebrafinken. :)


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2: