Bambus und Lianen als Sitzgelegenheiten für Finken geeignet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bambus und Lianen als Sitzgelegenheiten für Finken geeignet

      Hällöchen miteinander, :huhu:

      ich möchte demnächst meine Voliere etwas umgestalten. Als Sitzgelegenheiten möchte ich aber auch mal etwas anderes als Korkenzieherhasel und Äste von Obstbäumen verwenden.

      Im Internet bin ich auf geschwungene Lianen gestoßen und finde die sehr interessant. Aber sind die überhaupt geeignet für die Finken? Oder haben sie dort Schwierigkeiten zu landen und zu sitzen? Hat jemand damit bereits Erfahrungen? :?:

      Auf der Vogelausstellung, auf der ich vergangenes Wochenende war, hatten die Papageiamadinen Bambusstangen als Sitzstangen. Sind diese nicht etwas rutschig, um darauf zu laden oder könnte ich die bedenkenlos auch in meiner Voliere einbauen? :hmm:

      Viele liebe Grüße
      Jenny
    • Hallo Jenny,

      zu Bambus hat raptor49 schon alles gesagt. Die Lianen sind an sich schön anzusehen, sind aber eigentlich für die kleinen Prachtfinkenfüße viel zu breit. Sie können sie nicht umfassen. Zum Zwischenlanden sind sie aufgrund ihrer etwas rauen, unregelmäßigen Oberfläche geeignet, sollte aber nie als alleinige Sitzstangen genutzt werden.

      MfG,
      Steffi
    • Hallo Steffi,

      danke auch für deine Antwort. Ich hätte auch höchstens eine Liane in die Voliere gehangen, da die teilweise in "Meterware" verkauft werden (kürzer ist da teilweise wesentlich teurer). Ich werde mir das mit der Liane noch durch den Kopf gehen lassen.

      Der Bambus bleibt auf jeden Fall weg. Ich werde höchstens mal Ausschau halten, ob ich einen als Zimmerdeko bekomme. :hmm: