https://www.prachtfinken-freunde.de/index.php?thread/6312-preise-von-sittichen-und-papageienvoegeln/

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • https://www.prachtfinken-freunde.de/index.php?thread/6312-preise-von-sittichen-und-papageienvoegeln/

      Es sollte doch mal klargestellt werden, ob es sich bei den "Preislisten" um Wildfarbe handelt oder Mutationen, oder um phänotypische Wldfarbene die spalterbig in verschiedenen rezessiven Mutationen sind...bei den Männchen kommt noch Spalterbigkeit in geschlechtsgebundenen Mutationen hinzu.
      Reine wildfarbige Vögel sind Mittlerweile eine Seltenheit...von 100 angebotenen Vögeln sind 90 Spalter.
      Ergo sollte man die Preise für saubere Vögel ruhig um 30% anheben.
      Bei mir bekommt niemand z.B. Neophemen für 60.- das Paar!
      Gruß
      Gast
      Ps das gilt genau so für PF
    • Hallo "Gast",

      auch Dir danke für Deine Anregung. Die Listen sind ja gerade erst am Entstehen und der Hinweis das sie überarbeitet werden müssen ist auch vorhanden.
      Für welche Preise die Vögel abgegeben werden, muss eh jeder selber wissen. Die Listen hier sollen nur Richtwerte sein.
      Wäre ja noch "schöner" wenn ein Internetforum Preisbindungen festlegen würde. :hot:
      VG
      :jap.mövchen: :gouldamadine:
    • Hallo,

      diese Listen sollen ja einen Überblick bieten, mit welchen Kosten man in etwa rechnen kann, wenn man sich bestimmte Vögel zulegen möchte. Dass die Preise einfach variieren, sollte jedem bewusst sein. Manche verkaufen ihre Tiere für mehr Geld, andere für weniger.

      Diese Liste sollte einen Durchschnitt für den Preis der Tiere darstellen, denke ich.
      Man kann nicht auf alle Varianten, ob wildfarbend oder nicht, reinerbig oder nicht, auflisten.... Das geht einfach nicht, da es andernfalls einfach unübersichtlich wird. Gerade wenn man bedenkt, wie unglaublich viele Farbvarianten es bei manchen Vögeln mittlerweile gibt (und ich stimmt Raptor absolut zu, ich finde das auch nicht schön mit dieser Farbzüchterei)...
      Ich finde diese Listen wirklich großartig. Man sollte immer bedenken, dass die Preise immer schwanken werden. Und wie kleinesLicht schon meinte: man kann einen Züchter dann auch beim Kauf nicht auf diese Liste "festnageln". Man kann sich aber mal darauf einstellen, was einen ungefähr erwartet, wenn man vor hat, sich eine bestimmte Art zuzulegen.
    • https://www.prachtfinken-freunde.de/index.php?thread/6313-https-www-prachtfinken-freunde-de-index-php-thread-6312-preise-von-sittichen-und/&postID=76947#post76947

      Ich denke das der Kontext nichr verstanden wurde...
      Analog zu meinen Ausführungen im Post zuvor werden hier für 10% (Wildfarbe) der verkauften Vögel Preislisten erstellt,
      90% sind nämlich Mutationen und da sind andere Preisvorstellungen maßgeblich!
      Wie kann das denn dann eine preisliche Richtlinie für den Vogelkauf darstellen?
      Trotz der Mühe und Arbeit die man sich mit dem Erstellen solcher Listen macht...
      Gruß
      Gast
    • Gast1 schrieb:

      Analog zu meinen Ausführungen im Post zuvor werden hier für 10% (Wildfarbe) der verkauften Vögel Preislisten erstellt,
      90% sind nämlich Mutationen und da sind andere Preisvorstellungen maßgeblich!
      Gibt es dafür auch Fakten!
      Also Ouellen, von den man ersehen kann, daß die Verteilung mittlerweile 10/90 erreicht hat?
      Wäre toll, wenn "Gast" mir die Seiten einmal verlinken könnte!


      Gast1 schrieb:

      Analog zu meinen Ausführungen im Post zuvor werden hier für 10% (Wildfarbe) der verkauften Vögel Preislisten erstellt,
      Widerspricht sich doch dann auch etwas in Deiner Aussage.
      Erst sollen für rein Wildfarben 30% höhere Preise angesetzt werden (siehe Post.1)...dann wiederum erstellen wir hier doch Preislisten für die 10% Wildfarbe!
      Vom Prinzip her verstehe ich aber, auf was Du hinaus möchtest.

      Davon mal abgesehen, finde ich selbst solch eine Liste nicht praktikabel.
      Auch wenn es nur Richtwerte darstellen soll, ist die Bandbreite einfach zu groß, um da annähernd etwas realistisches ins Netzt zu stellen.
      Die Liste ist für jedermann einsehbar, im Prinzip also für jeden, der nicht "den blassen Schimmer" hat. Erkläre den Leuten Mal in einem großen Vorwort: "Die Preise sind ja nur so ein Richtwert, Mutationen erzielen ganz andere Preise, Spalter werden da auch wieder anders bewertet...ach ja und 100% saubere wildfarbene kosten mindestens 30% mehr von dem ungefähren Schätzwert der Spalter XY" :yeah: .

      Sich hier im Forum intern über aktuelle Preise auszutauschen, wäre doch vielleicht als Alternative. In einen Bereich hier im Forum, der nur von Membern betreten werden kann? So könnte man doch wenigsten unterbinden, daß bei der Suche über eine WW-Maschine für jeden gleich die "Preisliste der Prachtfinkenfreunde" entgegen springt! . Allerdings setzt das auch voraus, daß diese Liste von jemandem aktuell/laufend gepflegt werden muss. Preise sind Schall und Rauch und für manche Mutationen nach nur einer Zuchtperiode schon wieder hinfällig. Sicher gibt es genug "stabile" Preise, aber die betreffen m.M. nach doch eher die sowieso schon hochpreisigeren und vielleicht schwerer zu züchtende Arten und sollten daher auch ohne Liste recht leicht zu recherchieren sein.

      Nur mal so meine Gedankengänge zu dem Thema :winki:
      VG Garry und die Vogelbande





    • https://www.prachtfinken-freunde.de/index.php?thread/6313-https-www-prachtfinken-freunde-de-index-php-thread-6312-preise-von-sittichen-und/

      Post 7
      Einfach mal Börsen besuchen oder die Anzeigen im Tierflohmarkt studieren! Vielleicht die Neophemen und Agaporniden zuerst?
      Dabei die Anzahl der angebotenen rein Wildfarbigen mit der Anzahl der Mutanten vergleichen. Gute Züchter machen in der Regel korrekte Angaben.
      Man kann sagen, wenn man die Zunahme der Mutationen der letzten 30 Jahren beobachtet hat, daß es in 10 -20 Jahren bei sehr vielen Arten gar keine wildfarbigen Stämme mehr gibt.
      Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
      Gruß
      Gast
    • "Gast" ...ist das jetzt Dein Ernst??
      Ich frage nach Fakten, die Deine Behauptung untermauern, daß die Quote bei 10/90% steht und Du sagt mir im Ernst, ich soll auf Börsen gehen und/oder den Tierflohmarkt studieren :D ! Sorry, aber das ist für mich Quatsch.
      Seriöse Züchter (auch Hobbyzüchter), die mir zu 100% garantieren das ihre Vögel "sauber" sind (um es mal mit Deinen Worten aus zu drücken) und mir meinen wildfarbigen Stamm nicht spalten, brauchen in den allermeisten Fällen diese Tiere nicht über solche Plattformen verkaufen. Diese von Dir angenommenen 10% wären wohl sicher wie Goldstaub behandelt und schon in anderer Züchterhand, bevor sie das Ei verlassen haben. Daher ist eine Aussage zum prozentualem Anteil mehr als fragwürdig.

      Und um Dir einen Gefallen zu tun und mich zu informieren, habe ich mal die Bucht-Anzeigen gelesen: Bei Neophemen, speziell jetzt mal den Glanzsittch, finde ich aktuell in unserem Umkreis von 150km genau 1 Mutation, 1 WF-Spalter und 7 Wildfarbenen.....10/90% sieht da anders aus. Auf den Börsen (Sachsen-Anhalt, Sachsen, Niedersachsen, Brandenburg) die mir bekannt sind und auch regelmäßig besucht werden zeigt sich ein ähnliches Bild. Mag sein, daß es in anderen Bundesländern anders ist, aber so kannst Du die Aussage nicht einfach in den Raum werfen. In wie weit diese Wildfarbenen noch "Überraschungen" beherbergen, läßt sich nicht mal vermuten.....daher ist eine verbindliche Aussage, wie Du sie behauptest, einfach nicht möglich.

      Ich stelle ja auch dies Mutationen-Gemansche überhaupt nicht in Frage, welches seriöse Züchter der wildfarbenen Grundform immer mehr in Bedrängnis bringen. Halter ohne Wissen vermehren bunte Vögel ohne auch nur den leiseten Schimmer davon zu haben, was sie da eigentlich anrichten.
      Führt man ein Zuchtbuch, so wie Du anscheinend und wir übrigens auch, kommt es zu solchen unverhofften Überraschungen nicht.
      Zustimmen tue ich Dir bei der Aussage, daß die Mutationen in den letzten 30 Jahren zugenommen haben....Angebot und Nachfrage regeln den Markt - so funktioniert das heutzutage.


      So und damit sind wir zum wiederholten Male im OT der verfemten Mutationen angelangt.....


      Zum eigentlichen Thema hatte ich ja in Post 7 schon mal geschrieben.
      Und noch ein Gedankengang.....bei uns ist es schon öfter vorgekommen, daß wir einem Züchter mehr wie den "Markt üblichen Preis" bezahlt haben. Wenn man ein Tier sieht, welches den Zuchtvorstellungen entspricht oder noch übertrifft, sollte man sich selbst mal darüber Gedanken machen, was es einem Wert ist. Würdet ihr selber so einen guten Vogel zu einem Preis abgeben wollen, dessen Wert er übertrifft? Nein, sicher nicht!
      Wertschätzung läßt sich nicht mit einem Preis festlegen!....und da bin ich wieder bei "Gast" ;)
      VG Garry und die Vogelbande





    • Ganz im Ernst..reicht das einfache Studium der Anzeigen nicht schon aus, um sich ein klares Bild zu machen?
      Da ich mich damit schon weit über 40 jahre beschäftige..denke ich mal, das eine weitere Diskussion hier überflüssig erscheint.
      Vielleicht gibt ja auch der Besuch einer Landes-oder Bundesschau tieferen Einblick über die heutzutage gehaltenen und gezüchteten gefiederten Exemplare.
      Bis viel später vielleicht mal....
      Gruß
    • So ein Studium der Anzeigen, welche von zum größten Teil von Leuten gemacht werden, die Vögel nur vermehren, um Profit daraus zu schlagen, reicht nicht aus, um solch eine Behauptung zu stützen.
      Deshalb fragte ich nach Fakten....aber die gibt es ja anscheinend nicht.

      Ich denke auch, solch eine Diskussion sollte man nicht als annonymer Gast in einem Forum führen!
      Vielleicht trifft man sich ja mal auf einer der Landes- oder Bundesschauen.....da kann man gerne die beiderseitige über 40 Jährige Zuchterfahrung (meines Mannes) mit Neophemen austauschen.
      Erfahrungsaustausch mit belegbaren Beweisen sozusagen!
      VG Garry und die Vogelbande





    • Zitiere:
      " Ich denke auch, solch eine Diskussion sollte man nicht als annonymer Gast in einem Forum führen!
      Vielleicht trifft man sich ja mal auf einer der Landes- oder
      Bundesschauen.....da kann man gerne die beiderseitige über 40 Jährige
      Zuchterfahrung (meines Mannes) mit Neophemen austauschen.
      Erfahrungsaustausch mit belegbaren Beweisen sozusagen!"

      Ach, die Foristen sind hier alle einander persönlich bekannt? Oder gibt der Username automatisch Kenntnis über über soziale Belange und Kenntnisse?

      Apropo: Es soll ja Leute geben die über eine wesentlich längere Zeit mit der Vogelhaltung verbunden sind, aber ob das nun automatisch mit einem exzellenten Fachwissen verbunden ist, wage ich trotzdem ganz sachte zu bezweifeln.
      Daher halte ich solche verlautbarungen nur für sehr mutig..
      Na trotzdem, soviel habe ich seit Jahren nicht mehr geschrieben und kehre deshalb wieder auf Normalmaß zurück.
    • Gast1 schrieb:

      Apropo: Es soll ja Leute geben die über eine wesentlich längere Zeit mit der Vogelhaltung verbunden sind, aber ob das nun automatisch mit einem exzellenten Fachwissen verbunden ist, wage ich trotzdem ganz sachte zu bezweifeln.
      Daher halte ich solche verlautbarungen nur für sehr mutig..
      Na trotzdem, soviel habe ich seit Jahren nicht mehr geschrieben und kehre deshalb wieder auf Normalmaß zurück.
      Was ist den an meiner Aussage mutig? So langsam finde ich das hier alles echt "trollig"
      Ich habe in meinem Post in keinster Weise einen Bezug von der Anzahl der Jahre in der Vogelhaltung zu exzellenten Fachwissen gezogen!
      Ich habe lediglich darauf hingewiesen, das ein persönlicher Erfahrungsaustausch sicher zielführender wäre!

      Gast1 schrieb:

      Da ich mich damit schon weit über 40 jahre beschäftige..denke ich mal, das eine weitere Diskussion hier überflüssig erscheint.
      Du hast doch mit dem obigen Satz in Post 10 mehr oder weniger den Anstoß dazu gegeben :Oo:


      Gast1 schrieb:

      Ach, die Foristen sind hier alle einander persönlich bekannt? Oder gibt der Username automatisch Kenntnis über über soziale Belange und Kenntnisse?
      Ja, zumindest mit einem größeren Teil :thumbsup: . Viele gute Kontakte die gepflegt werden und man sich persönlich oder auch telefonisch kennt.

      Ich selbst mag es nicht, wenn sich jemand in ein Forum mit Kritik einbringt ohne sich auch überhaupt einmal vorgestellt zu haben. Es gibt genug Trolle, die sich in ein Forum einklinken um Unruhe zu stiften.
      Sachliche Kritik ist immer willkommen und wird sicher überall dankend angenommen....denn nur so kann man sich verbessern.
      Wer es aber nicht einmal schafft, Posts andere Member genau zu lesen und sich im Endeffekt nicht mal selbst berechtigt kritisieren oder hinterfragen läßt, hat für mich immer etwas "Geschäckle" bei der Sache.

      Du stellst eine Behauptung auf, die für mich nicht logisch erscheint und bitte um Erklärung.
      Dann soll auf Börsen und im Tierflohmarkt schauen, was ich auch tue, aber Deine Behauptung sich nicht für mich bestätigt.
      Darauf hin soll ich Bundes- und Landesschauen besuchen, was aber grade nicht möglich ist.
      Zum Schluß verweist Du mich auf Deine 40jährige Beschäftigungszeit mit dem Thema, aber ich bekomme wieder keine Fakten!

      Unsere Erfahrung zeigt auch einen hohen Anteil an Mutationen, da gebe ich Dir ja auch schon in allen Posts Recht.......aber eben nicht diesen enorm hohen Anteil von 10/90% wie von Dir behauptet.
      Austausch wäre in diesem Fall sinnvoller, als beleidigt zu sein.
      VG Garry und die Vogelbande





    • Liebe Leute,

      nicht vergessen dass es sich hier um ein HOBBYforum handelt und kein Dienstleitungsunternehmen. Die Listen wie sie jetzt sind, wurden von privaten Leuten eingestellt die das auch in der Einleitung so
      geschrieben haben. Was gibt es denn daran nicht zu verstehen. :grübel:

      Übrigens "springt" einem keine einzige von den aktuellen Preislisten im Prachtfinken-Forum bei Google entgegen. Die Links die man dort findet sind alle veraltet und teilweise gar nicht mehr aufrufbar. Also bitte die Kirche im
      Dorf lassen. :danke:
      VG
      :jap.mövchen: :gouldamadine:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von kleinesLicht ()