Neueinsteiger Wildvogelfütterung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Neueinsteiger Wildvogelfütterung

      Hallo miteinander,

      vor einigen Monaten habe ich mich zum ersten Mal mit dem Thema Ganzjahresfütterung von Wildvögeln beschäftigt, nachdem ich eine ältere Dame dabei beobachtete, wie sie beim Spaziergang einer Krähe eine Erdnuss gab (aus der Hand - die Vögel werden immer zutraulicher :omg: ).

      Nun vor einer Woche habe ich mir endlich ein Vogelhäuschen zugelegt und Futter. Eine Woche lang wurde es ignoriert, bis ich neues Futter auffüllte und mich dabei offenbar ein etwas zerrupfter Spatz beobachtete. Mittlerweile wissen offenbar Hinz und Kunz... ich meine Spatz und Meise, dass es bei mir etwas zu holen gibt. Selbst wenn ich in unmittelbarer Nähe umherwusel, bedient man sich kräftig am Futter. :herz:

      Ich hätte da allerdings mal eine Frage: Sind Meisenkugeln "Pflicht" in der Ganzjahresfütterung oder eher weniger? Aktuell habe ich keine im Angebot, die Meisen kommen aber trotzdem vorbei.
      Files


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • Hallo ich betreibe ja auch Ganzjahresfütterung Meisenknödel nehme ich nicht weil das Fett bei hohen Temperaturen ranzig wird die Fertigmischungen aus gut sortierten Fachhandel ergänze ich mit getrockneten Insekten weil ja viele Vögel zur Zeit Junge haben das wird auch bevorzugt gefressen was logisch ist da ja die Insekten In der Natur immer weniger werden.lg Rainer
    • Hallo @amigomaus.

      Danke für deine Antwort. Also war es doch gut, erstmal auf die Meisenknödel zu verzichten.
      Ich habe vom Baumarkt eine recht gute Mischung für die Wildvögel gefunden. Getrocknete Mehlwürmer sind darin schon enthalten. Ich habe noch zusätzlich einige Bachflohkrebse dazu gemischt. Beides wird gut angenommen und geht schnell weg.

      Wie ist es mit Wasser? Kann ich einen Weekend-Spender, den ich nicht für meine Vögel verwende als Wasserspender hinstellen oder gar eine kleine Tonschale?


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2:

    • Hallo ihr Lieben,

      ich habe nun über den Herbst hinweg beobachtet, wie die kleinen Meisen durch unser Katzennetz hindurch geflogen sind (immer wenn sie sich sicher waren, das die Balkontür zu und die Katzen weg waren) um an die bereits eingewinterten Blumenkübel zu kommen, die als hervorragende Wasserquelle gedient hatten. Jetzt im Winter habe ich vom Katzenzimmer aus, am Balkon ein bisschen was befestigt. Und oben am Fenster auch ein Futterhäuschen.

      Bin derzeit auch am Überlegen, unseren Gartenvöglein nicht nur unten am Teich, bei den ganzen Wild und Insektenblumen am Vogelhäuschen weiterhin im Sommer was anzubieten sondern auch oben am Balkon...

      Egal wo... mich würden eure Erfahrungen dazu mal interessieren. :fliegen:
      Nutz ihr spezielles Futter um z. B. einige selteneren Gäste Futter an zu bieten und sie im Umkreis zu behalten oder macht ihr einfach wie es kommt?

      Ich schau dass wir dieses Jahr auch wieder mehr Insektenpflanzen in den Garten bekommen, ein glück ist mein Papa unheimlich interessiert daran =)

      Ganz liebe Grüße

      Nadine
      ◢◣◢◣◢◣◢◣ ☽ ○ ☾ ◢◣◢◣◢◣◢◣
      :2vögel:
      *⁺˚*・༓☾ _ LG Nadine _ ☽༓・*˚⁺‧*
    • Als Ganzjahresfütterung nehme ich Kanarienfutter ohne Rübsen (im 20kg Sack. An den Futterspendern sind überwiegend Sperlinge und Meisen, am Boden dann Goldammern und da das untenliegende Futter quillt , auch Amseln und Krähenvögel. In der kalten Jahreszeit noch Sonnenblumenkerne und Meisenknödel.
      Die oft angebotenen Mischungen mit Weizen , Haferflocken etc werden hier komplett verschmäht.
    • Ja das konnte ich auch beobachten... Die holen sich die Sonnenblumenkerne und die mehlwürmer (von den Hühnern) und der Rest wird links liegen lassen.

      Kanaren ohne rübsen, alles klar :thumbsup:
      Das notiere ich mir, vielen Dank :elly:
      ◢◣◢◣◢◣◢◣ ☽ ○ ☾ ◢◣◢◣◢◣◢◣
      :2vögel:
      *⁺˚*・༓☾ _ LG Nadine _ ☽༓・*˚⁺‧*