0,1 Tigerfink: keine Rückenfedern und unkoordinierte Bewegungen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 0,1 Tigerfink: keine Rückenfedern und unkoordinierte Bewegungen

      Mein 0,1-Tigerfink hat vor einiger Zeit auf dem Rücken alle Federn verloren, die Flügel sind i. O., kann aber nicht mehr fliegen und das Laufen auf dem Boden ist völlig unkoordiniert, so dass sie zwischendurch einfach auf den Rücken kippt. Aus dieser misslichen Lage kann sie sich selbst mit Anstrengung wieder befreien. Ich habe sie jetzt isoliert, weil die mitlaufenden Zwergwachteln anfingen zu picken. Nahrungsaufnahme scheint normal zu sein. Der Hahn zeigt keinerlei Symptome. Da es sich um eine größere Vogelgesellschaft handelt, werden fünf verschiedene Futtermischungen plus gelbe und rote Hirse, Vogelmiere und Mehlwürmer angeboten. Wer hat eine Idee, wo die Ursache liegen könnte?
    • Hi,

      Vielleicht ein Aufprallunfall den Du nicht mitbekommen hast und danach wurde der hilflose Vogel von den Wachteln? gerupft? Oder ein Artgenosse hat ihn gejagt und verletzt?

      Schau mal ob der Kot in Ordnung aussieht. Wie sind denn die Haltungsbedingungen ? Volierengröße, Temperaturen, aus was genau sind Deine Futtermischungen zusammengesetzt, welche Arten sind vergesellschaftet ?

      Bei Koordinationsproblemen würde mir als erste Hilfe Vitamin B einfallen, hast Du so was da ? Wenn der Vogel keinen Durchfall hat kannst du das mal gering dosiert ins Trinkwasser geben.

      Bilder wären sicher hilfreich. :thumbsup:
      VG
      :jap.mövchen: :gouldamadine:
    • Hi, danke für die Tipps. Leider war ich nach meiner Anfrage selbst ein Opfer der Grippewelle, so dass ich erst jetzt reagiere. Der Vogel ist drei Tage nach meiner Anfrage auf den letzten Flug gegangen, eine Ursache konnte ich deshalb nicht mehr feststellen. Die übrige Gesellschaft ist nach wie vor putzmunter, es war also ein Einzelfall. Trotzdem Danke!