Tigerfinken Vergesellschaften .

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tigerfinken Vergesellschaften .

      Hallo und Guten Abend Liebe Finken Freunde !

      Ich habe von CA. 2 Monate zwei Tigerfinken Pärchen in eine 2 Meter Lang , 2 Meter Hoh und 1,5 Meter Breit innenraum in Wintergarten Voliere mit viel Natur Pflanzen und Natur Kiffer Äste .

      Bei Temperatur Ca.20 C , haben sie schnell zum Nester Bau begonnen. Nach bischen Hahn streiterein, haben sie jetzt die freundschaft geschlossen und ist zwieschen die beide Paaren Frieden.

      Heute habe ich dazu rein gelassen eine Pärchen Kapputzenzeisige und jetzt gehen die beide Tigers an die Kapputzen los !

      Ich habe eine Frage an die Tigerfinken Züchter , ob ich kann weiter die Kapputzen zusammen halten, oder muss ich die weg nehmmen,weil auf dauer gibt keine Frieden.

      Für jede Antwort bin ich sehr Dankbar !

      MfG: Adam
    • Wenn ich daran denke, das die Kapuzenz. sehr viel Ölsaaten wie Negersaat bekommen, so wird nach einigen Monaten bei den TA, selbst wenn sie sich vertragen würden, ein fetter Leberschaden die Folge sein.
      PF werden überhaupt nicht mit Kanarien oder Zeisigen zusammen gehalten!!!
      Kanarien kann ich notfalls auf Kohlenhydrathe umstellen, aber Zeisige nicht!
      Man sollte doch vor der Vergesellschaftung bedenken, a) sie haben nichts miteinander zu tun, b) vollkommen untereschiedliche Futteransprüche, und c) die einen kommen aus Amerika (überwiegend) die anderen aus Australien und Afrika!
      Siggi
    • Ich habe zwar von kaputzenzeisigen keine ahnung, aber am besten zieht man tigerfinken alleine nach in einer voliere. Da die
      meist ihre nester freibauen und entsprechende ruhe brauchen. Ich würde nie 2 paare zusammenhalten bei der größenangabe, die hähne sind zum teil
      recht agressiv,grade wenn sie in brutstimmung sind. Ob du nun 2 paare hast oder nicht aber die müssen ja nicht unbedingt sich zusammen geschlossen haben. So kann es auch sein das die hähne sich
      um eine henne streiten und einer dann den kürzeren zieht. Ich habe tigerfinken mit forbes zusammen gehalten und das hat recht gut funktioniert.
      Sind zumindestens meine erfahrungen, man muss halt mal ausprobieren. Wenn sigg meint das es mit den kaputzen alleine schon vom futter her nicht funktioniert dann wird das wohl so sein und
      du solltest das wieder lassen. Andere halten auch 2 tigerpaare in einer entsprechend gut strukturierten voliere zusammen, da ich aber keine lust auf stress habe, hab ich es gleich sein gelassen.
      Da muss jeder seine erfahrungen machen!
      Wenn die erstmal den dreh raushaben und entsprechendes futter und nistmarerial bekommen und die partner gut harmonieren dann hat man sehr viel freude an diesen kleinen, wunderschönen gesellen.Meine brüten bereits wieder.
      Alles für den Prachtfink, alles für den Club!
    • Ich würde die Zeisige auch nicht zu den Tigerfinken packen. Finde das schon sehr mutig, zwei Tigerfinkenpärchen zusammenzuhalten. Ich habe zwar selber weder die eine noch die andere Art, kenne aber Leute, die diese Vogelarten besitzen. Es ist immer nur EIN Tigerfinkenpärchen in einer Voliere.
      Ich habe ja Kanarien, aber die sitzen eben aufgrund des unterschiedlichen Futters und der unterschiedlichen Herkunft nicht mit Finken zusammen, sondern es ist eine reine Kanarivoliere.
    • Hallo

      Ich halte und züchte auch Tigerfinken, und rate dringend davon ab, 2 Paare in eier Voliere zu züchten.

      Kommen die Vögel in Brutstimmung kann es zum Verlust des schwächeren Paares führen.

      Mit den Kaputzen stimme ich sigg zu, die haben völlig andere Fütterungsansprüche als Tigerfinken.
      Mit freundlichen Grüßen

      Achim Görg
    • Ganz Herzlichen Dank für so schnelle und Ausreichende Antwort !
      Morgen werde ich mir noch genau an die ganze neue Situation schauen , und endschprächend die beste zum günste für die Vögel machen !
      Noch mal Viellen Dank fürs die Gute Rat !
      MfG: Adam
    • Hallo Adam, ich habe ja auch noch Kapuzenzeisige aber ich halte sie streng geztrennt von meinmen Prachtfinken genau aus den Gründen, die Sigg schon beschrieben hat.

      Ich freue mich hier von Dir zu lesen. Ist ja schon eine weiöle her als ich bei Dir war.

      Gruß Frank
      Die Zeit ist eine große Lehrerin. Schade nur, daß sie ihre Schüler umbringt./Curt Goetz
      prachtfink-schnieders.de