Gelbköpfige Rotkopf-Papageiamadinen???

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gelbköpfige Rotkopf-Papageiamadinen???

      Hallo zusammen

      Ich habe auf EbayKleinanzeigen eine Anzeige mit Gelbköpfigen RPA gefunden. Als ich den Züchter angeschrieben habe meinte der, es handle sich um eine Unterart. Ich habe im Lexikon aber nichts zu Unterarten der RPA gefunden. Was ist also mit diesen beiden hier?

      Ich finde PA total schön und will mir unbedingt 1,1 anschaffen. Meint ihr ich kann sie zu meinen 2,2 Goulds mit in die Voliere setzten oder gibt es dann Zoff? Ich könnte auch 1,1 Goulds in eine Box setzen und die die PA mit den anderen Goulds zusammen setzen. Was meint ihr dazu?

      Der Züchter verlangt 80,- für die Beiden. Ist das angemessen?


      VG
      Jonas
      :gouldamadine: :gouldamadine: 2,1 Gouldamadinen :gouldamadine:
    • Hallo Jonas.... das ist keine Unterart sondern eine Mutation. Das sind Rotköpfige PA in Seegrün. Ich würde sie definitiv nicht mit Goulds zusammen halten es sei denn du hast mehrereQuadratmeter Viloliere. Die Pa sind so hektisch und nur am hin und her fliegen. Das stresst die Goulds zu sehr. Spreche aus eigener Erfahrung
    • Hallo Jonas, hier findest Du viele Infos + Zuchtbericht ---> www.prachtfinken-lexikon.de / Rotkoepfige Papageienamadine
      Die Rotkopf Papageiamadinen haben keine Unterarten! (wie der Steven schon geschrieben hat)
      dafür gibt es aber Mutationen, wie:
      -Rotkopf Papageiamadine schecke-wildfarbig
      -Rotkopf Papageiamadine schecke-seegrün
      -Rotkopf Papageiamadine seegrün

      Leider hat der Verkäufer nicht viel Ahnung wenn er s.g. "Unterarten" der Amblynura psittacea verkauft :ohnmacht:
      MfG Eddy
    • man muß allerdings bedenken das das angebot aus beyern stammt. womöglich gibt es dort kein wort für mutation weswegen er es unterart nennt. :freude:
      spass beiseite
      meine RPA s sind absolut nicht hektisch aber immer in bewegung stimmt schon. ober neugirig, alles wird untersucht jede noch so kleine lücke wird untersucht. jedes neue futter sofort getestet. am liebsten bekommen sie ihr futter im futterautomat, die räumen 1 kg futter in weniger als 2 stunden völlig aus. :füttern:

      ps. ich persönlich bin ein gegner von mutationen jeglicher art. mir sind immer die wildfarben am liebsten (erhaltungszucht)

      lg christian
    • eddy wrote:

      Leider hat der Verkäufer nicht viel Ahnung wenn er s.g. "Unterarten" der Amblynura psittacea verkauft :ohnmacht:


      Ich habe ihn gestern noch informiert, dass es sich um eine Mutation handelt. Er wusste das nicht. Als er die Tiere gekauft hat, wurde ihm gesagt es handle ich um eine Unterart. Schuld war also nicht er, sondern jemand anderes, der schlecht über seine Vögel informiert war.





      terraOWL wrote:


      ich persönlich bin ein gegner von mutationen jeglicher art. mir sind immer die wildfarben am liebsten (erhaltungszucht)

      Ich finde Mutationen bei domestizierten Arten eigentlich in Ordnung. Ich habe ja selber 1,1 Goulds mit einer weißen Brust. Aber bei Arten wie PA, Silberschnäbelchen, Binsenamadine, Gürtelamadine, ... finde ich auch die wildfarben schöner.
      :gouldamadine: :gouldamadine: 2,1 Gouldamadinen :gouldamadine: