Zwangsverpaarung Gouldamadinen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Zwangsverpaarung Gouldamadinen

      Ich habe versuchsweise einen Hahn und eine Henne zusammen in eine meiner großen Zuchtboxen gesetzt.
      Die Beiden haben sich bis jetzt noch nicht weiter für einen bestimmten Vogel interessiert. Jedenfalls ist mir das nicht aufgefallen.
      Nun habe ich sie so zusammen gesetzt, wie mir die Verpaarung gefallen würde.
      Ich habe sie ordentlich zur Brut vorbereitet und dann einen Nistkasten in die Box gehangen.
      Beide interessieren sich auch für diesen Nistkasten, nur jagt die Henne den Hahn immer weg.
      Auch so habe ich das Gefühl, dass sie ihn jagt, denn er sitzt viel auf dem Boden.
      Ich hatte bis jetzt immer Paare, die sich selbst gefunden haben. Deshalb kann ich nicht einschätzen, ob das so eigentlich einen Sinn hat.
      Was meint ihr ?
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte: :schönbürzel:
    • Zwangsverpaarung ist leider nicht immer mit Erfolg gekrönt.
      Ich praktiziere das schon seit langem mit gemischten Ergebnissen.
      Vor ab möchte ich hier klar sagen dass ich das mache um bestimmte Merkmale zu festigen,
      um gute Jungvögel zu haben, hier handelt sind in erster Linie die Farben der Vögel, aber auch um die möglichst perfekte Form.
      Ich besitze keine Unmengen an Zuchtvögeln, so dass sich die „Richtigen“ einfach selbst finden können und deswegen wird hier und da mal auf Zwangsverpaarung gesetzt.

      Es gibt Vögel / Paare bei denen man Glück hat, aber es gibt auch solche die sich auf diese Art nicht verpaaren lassen.
      All das ist aber nicht so schlimm, wenn es nicht funktioniert, dann tausche ich die Vögel gegen andere aus, oder im Zweifelsfall wird der Versuch abgebrochen.

      In der Regel muss man einfach bisschen Glück haben um Vögel zu verpaaren wo die „Chemie“ stimmt. Meistens ist das aber auch der Fall.
      Bei den "Zwangsverpaarten" ist die Zucht immer gut verlaufen, es gab keinerlei Probleme oder Verluste.

      Man muss nur beachten dass die zwei zusammengesetzten Vögel nicht zu sehr gestresst werden, dass sie sich nicht ununterbrochen jagen, oder bekämpfen.
      Es lässt sich nix erzwingen und gewisse Sachen muss man eben der Natur überlassen und noch was: eins steht fest - alle Vögel die wir verpaaren kann man allg. als Zwangsverpaarung bezeichnen,
      weil kein Vogel aus unseren Beständen hat die möglichkeit aus Hunderten oder Tausenden zu wählen und deswegen geht der "Flieger" den Instinkten und dem
      Drang der Arterhaltung nach und wählt aus den wenigen Möglichkeiten eben das "kleinste Übel" aus.

      LG Eddy
    • Ich werde es nicht ein paar Tage beobachten.
      Gestern habe ich einmal in den Kasten geschaut. Auf jeden Fall haben da die Baumaßnahmen schon begonnen.
      Da ist jemand an ackern :hammer: und der Hahn singt und singt und singt.
      Bei meinen Guten Zuchtpaaren brauchen sich die Hähne gar nicht mehr so Bemühen um ihre Hennen. Die verstehen sich ohne das viele Gesinge und Gebalze.
      Zack rein in den Kasten und fertig :lachen:

      Ein Außenstehender würde nie auf die Idee kommen, dass sie sich mögen. Jedenfalls nicht, sobald sie in die Zuchtboxen gezogen sind.
      In der der Gemeinschaftsvoliere schon. Da kann man sie schon ab und zu mal Balzen sehen.
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte: :schönbürzel:
    • Ja, das ist der Hahn. Ich dachte auch, es wird Zeit.
      Der Hahn hat alle möglichen Hennen angesungen, keine Spezielle. Ich versuche ja immer, die Goulds in der Gemeinschaftvoliere ruhig zu halten.
      Da kann ich dann nicht so gut sehen , wer nun wen mag. Wenn dann trotz allem einzelne Vögel brütig werden, dann sieht man wer mit wem :herz:
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte: :schönbürzel:
    • Dachte ich mir schon. Der von mir war auch nicht sonderlich angesagt bei den Hennen, mit Zwangsverpaarung hatte es bei ihm nicht geklappt. Keine Henne wahr gewillt ihn zu nehmen. Vielleicht einfach durch den hellen Kopf und dann auch noch die weisse Brust nicht sonderlich atraktiv für die Hennen. Ich drücke Dir aber die Daumen das es hinhaut.
      :paul: Gruß Jessi :paul:
      :blaukopf: :jap.mövchen: :muskatfink:
    • Ich wollte euch mal auf dem Laufenden halten...

      Der Hahn hat inzwischen ein tolles Nest gebaut.
      Gestern lagen 8 Eier im Kasten. Ich vermute die Henne hat sozusagen neu angefangen zu "zählen" und die ersten Eier wurden ohne "Hahnkontakt"
      gelegt. Am Tage sind sie jetzt immer viel im Kasten, wechseln sich schon ab.
      In der Nacht schlafen beide aber immer noch außerhalb des Nistkastens. So wird das aber dann leider nichts. :lachen:
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte: :schönbürzel: