Gemahlene Sonnenblumenkerne, gut oder nicht so....

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gemahlene Sonnenblumenkerne, gut oder nicht so....

      Hallo Freunde, beim Brotbacken :essen: kommen bei mir ab + zu verschiedene Kernsorten ins Backprogramm. Nun habe ich gestern auch Sonnenblumenk. dazu genommen, u. da kam mir der Gedanke, ob die evt. auch für die Mövchen gingen. Klein genug zermahlen.
      Hat jemand von Euch Erfahrung diesbezüglich.
      Ob die Kerne, falls von den Mövchen angenommen, auch nicht schädlich sind. Zu bedenken ist dabei auch, das die Vögel sicherlich einiges vermissen, was sie draussen bekommen würden, wenn sie in Freiheit leben würden; z. B. Kleinstinsekten oder ähnlich.
      Mfg. Peter
    • Mövchenhalter wrote:

      Zu bedenken ist dabei auch, das die Vögel sicherlich einiges vermissen, was sie draussen bekommen würden, wenn sie in Freiheit leben würden

      Hast Du schon mal ein Mövchen in der Freiheit gesehen? Ich nicht, sind nämlich von menschenhand gezüchtete Mischlinge die es so nicht in der Freiheit gibt.
      Mit Sonnennlumenkernen wäre ich vorsichtig. Erstens brauchen die Mövchen das nicht und zweitens sind die viel zu Fett.
      Ist jetzt nicht persönlich an Dich Mövchenhalter gerichtet aber ich frag mich manchmal wie einige auf solche Futterideen kommen.
      Ich mein wir füttern unsere Vögel ja nun schon mit so vielem verschiedenen Schnickedöns( Grünzeugs,Hirse, Körnerfutter und Vitaminen) da muss man doch nicht noch mehr dazu nehemen.
      :paul: Gruß Jessi :paul:
      :blaukopf: :jap.mövchen: :muskatfink:
    • .....ich weis das Mövchen nicht in Freiheit leben oder jemals gelebt haben. Da es aber nun mal Vögel sind, u. ob nun gezüchtet oder nicht, würden sie in Freiheit sicherlich auch andere Dinge fressen. Alles eine reine Gewohnheitsache.
      Stell Dir mal vor, jemand hat im Garten eine Riesenvoliere, in der auch Bäume stehen; und nun stell Dir mal 100erte von Mövchen, welche Jahr für Jahr in dieser Voliere leben, vor. Meinst Du nicht, das die dann auch völlig andere Fressgewohnheiten hätten. Z. B. die von mir erwähnten Kleinstinsekten, Maden, Raupen und so ähnlich.
      Deshalb meine Frage mit den Sonnenblumenkernen. In Freiheit unter der Voliere,würden sie sicherlich auch keine Vogelmiere oder Gurken, Salatblätter u. dergleichen finden.

      Du siehst, alles eine Frage der Gewohnheit.
      Das die Sbk. fetthaltig sind, das stimmt allerdings ; andererseits, würden sie die Kerne fressen, müssten sie sie auch nicht jeden Tag bekommen. Vogelgras sollen sie ja auch fressen, nur nicht jeden Tag. Und man muss auch Unterschiede zwischen Käfighaltung u. Wohnungshaltung machen. Rein vom Flugverhalten her. Fliegen sie viel, verkraften sie auch mehr.
      Ausserdem, nicht jeder verfüttert Schnickedöns.
      Mfg. Peter :essen:
    • Ich denke auch, dass Sonnenblumenkerne viel zu gehaltvoll sind und nicht verfüttert werden sollten. Einzige Ausnahem wäre evtl in Zeiten besonderder Belastung wie z.B. zum Aufbauen nach einer anstrengenden Zuchtsaison. Und selbst das ist im Prinzip nicht wirklich notwendig.

      Man kann die Gabe von Sonnenblumen nicht damit vergleichen, dass die Vögel in Aussenhaltung ja auch Insekten fressen würden wenn sie die Gelegenheit haben. Insekten sind größtenteils Eiweiss und damit gesund, Sonneblumen sind reines Fett. Nicht umsonst lieben die Vögel draußen sie bei der Winterfütterung, sie geben sofort Energie.
      Wenn man den Mövchen was gutes tun will, dann kann man ihnen durchaus mal Insekten geben. Ich fütter zB häufig Gammarusflusskrebschen und getrocknete Mehlwürmer. Aber auch die natürlich nur in Maßen.
      Liebe Grüße
      Petra
    • Hallo Mövchenhalter !
      Ich würde Deinen Mövchen auf keinen Fall
      Sonnenblumenkerne geben, auch nicht manchmal.
      Ich halte meine Vögel ja auch jetzt im Winter draußen
      und sie fliegen den ganzen Tag außen und innen rum.
      Wenn ich die Vögel im Garten füttere bekommen meine
      auch schon mal 10 oder 11 Sonnenblumenkerne. Aber da
      mach ich mir schon Gedanken weil die so viel Fett enthalten.
      Aber in der warmen Wohnung ?? Nee !!!
      V.G.
      Buja54 :ohnmacht:
    • Mövchenhalter wrote:

      Du siehst, alles eine Frage der Gewohnheit.

      Klar ist das eine Sache der Gewohnheit, muss man sowas den Mövchen aber angewöhnen?
      Nur sind wir dafür verantwortlich wie wir die Vögel ernähren egal ob nun draussen oder drin.
      Ich denke Du tust deinen Mövchen nichts gutes damit, sie fliegen bei Dir frei, find ich gut, aber die Vögel müssen nicht ihre Körpertemperatur halten, weil die Umgebung kalt ist, das ist schon mal ein Unterschied zu den Vögeln die draussen leben.
      Im Übrigen, viele Papageien- und Sichttichhalter machen das ähnlich das sie ihren Vögeln keine Sonnenblumenkerne mehr geben, weils einfach zu fett ist.
      Ich kann dann immer nur sagen, mach was Du willst sind Deine Vögel, finds immer etwas daneben wenn man fragt ob das und das geht und wenn man denn was schreibt es im endeffekt für die Katz war, "weil die Vögel würden das in einer Aussenvoli ja auch fressen." Klar würden sie es fressen aber ist es gut für sie? Ich persönlich würde es meinen Vögeln( ich hab nur Goulds und die würden tot von der Stange kippen wenn ich denen Sonnenblumenkerne geben würde) nicht geben.
      :paul: Gruß Jessi :paul:
      :blaukopf: :jap.mövchen: :muskatfink:
    • ....O.K., jetzt bin ich etwas schlauer. (War auch nur 'ne Frage BollywoodGirl21.) Es ist immer besser, wenn mehrere ihren Senf dazu geben, genau daraus lernt man. :lesen:

      Dann ess' ich die Körner eben selbst. Hatte sie ihnen mal hingehalten, aber anscheinend sind sie der gleichen Meinung wie Ihr.


      Mfg. Peter :essen: