Nochmal Luftsackmilben bekämpfen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Nochmal Luftsackmilben bekämpfen

    Auf Grund mehrerer Nachfragen möchte ich zu diesem Thema noch einmal etwas ausführlicher Stellung nehmen.
    In der Vergangenheit habe ich immer wieder Probleme mit Luftsackmilben vor allen Dingen bei Goulds gehabt.
    Dann hat mir ein befreundeter Züchter, der im Zoo in Frankfurt / Main gearbeitet hat den Tipp gegeben die Vögel direkt mit einem guten Fliegenspray anzusprühen.

    Nun etwas ausführlicher zur Anwendung. Kauft ein gutes Insektenspray im Zoofachhandel, die Vögel aus mindestens 50 cm. Distanz ansprühen
    weil der Stahl sehr kalt ist wenn er direkt aus der Düse kommt. Der zu behandelnde Vogel sollte mehrere Atemzüge machen, notfalls 2 - 3 mal wiederholen.
    Die Besserung tritt in der Regel nach 3 - 4 Stunden ein und die Vögel atmen dann wieder normal.
    Die Prozedur muß unbedingt nach 3 - 4 Wochen wiederholt werden, weil noch Eier im Luftsack verhanden sein können die vom Spray nicht kaputt gehen
    und den Vogel erneut befallen würden.
    ACHTUNG: Keinen Vaponastrip benutzen, habe dadurch 2 Hennen meiner Colorias verloren, manche Vögel sind dagegen zu empfindlich, normales Spray habe ich selbst ptobiert
    hat nicht geschadet.

    Ca. 30 Minuten nach der Anwendung Zimmer gut lüften. Ich hoffe das ich an alles gedacht habe.

    Grüße vom Vogelhans
  • Was benutzt Du denn genau für ein Spray? Ich persönlich bin gegen solche Sprays und benutzte lieber Ivomec damit hab ich gute Erfahrungen gemacht.

    Vogelhans wrote:

    nach 3 - 4 Wochen wiederholt werden


    Wenn man es wiederholen muss dann halte ich Deine Zeitspanne für viel zu lang. Die Eier der Luftsackmilbe schlüpft schon nach etwa 10 Tagen und dann sind die Vögel wieder verseucht bis Du es wiederhilst und die neuen Eier gehen wieder nicht kaputt.
    :paul: Gruß Jessi :paul:
    :blaukopf: :jap.mövchen: :muskatfink:
  • Weil Luftsackmilben automatisch mit Goulds in Verbindung gebracht werden.
    Dabei ist nicht gleich einmal niesen oder Schnabelscharren ein Krankheitsbild auf LSM.
    Sogar heimische Finkenarten - Erlenzeisige... - sind auf LSM sehr anfällig.

    Grundsätzlich Vorsicht beim Einsatz jeder chemischen Keule im Vogelzimmer.
    [img]http://img836.imageshack.us/img836/4588/bannerpff2012.jpg[[/img]
    :bunny: [img]http://img841.imageshack.us/img841/9734/7jg.gif[/img] :bunny:

    Frühling! Du darfst gerne kommen und bleiben
  • Hallo Vogelhans,
    das ist ein interessanter Hinweis mit was LSM noch zu behandeln wären,ich bin aber persönlich immer sehr zurückhaltend mit "abenteuerlichen Behandlungen " die keine Grundlage besitzen,und würde deine Behandlung an meinen Vögeln so ohne weiteres NICHT !!! vornehmen.Das Blattanexstrips so auch nicht optimal waren ist ja auch bekannt,aber Ivomec und Frontline sind ja bei sachgemässer Anwendung incl.zeitnaher Nachbehandlung nach 10 Tagen der ersten Anwendung als Spot on in den Nacken und unter den Flügeln absolut ausreichend,und belasten den Vogel nicht übermäßig.

    Bitte nehme es mir nicht übel,aber so einen Test würde ich lieber von einer Tierklinik,z.B.(Hannover)durchführen und bestätigen lassen.

    Lieben Gruß
    Uwe
  • Hallo,von Insektenspay haben mir ältere Züchter auch erzählt nur die haben die Vögel nicht angesprüht sondern den Raum samt Käfige eingesprüht.Die Vögel haben die Mittel somit auch inhaliert. Ich habe auch nicht weiter nachgefragt,weil ich dachte es gab zu der Zeit noch kein Ivomec.Ist es möglich das in beiden Mitteln vielleicht der gleiche oder ähnliche Wirkstoff ist,nur einmal wird über die Haut das Mittel aufgenommen.Bei dem Spray werden die Milben sofort angegriffen und somit schneller abgetötet?Wie ist das bei dem Insektenspray,sollten sich die Menschen schützen damit sie nicht selber das Mittel einatmen? Grüsse Merlin
  • Hallo !
    Dann hoffe ich mal, das ich keine LSM bei meinen
    Vögeln bekomme. Denn es würde mir schwer fallen
    Insektenspray auf meine Vögel zu sprühen. Ich hätte
    da ein ganz ungutes Gefühl. Es ist ja doch auch ein Gift.
    Aber das ist nur meine Meinung !
    V.G.
    Buja54 :grübel: