zwei arme reisfinken

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • zwei arme reisfinken

      guten tag alle miteinander! ich habe sehr mit mir gerungen dieses thema zu präsentieren.vor einiger zeit so ca.14 tage war ich,wie schon so oft unterwegs um neues zu enddecken.so kam es auch.ich hörte so ein seltsahmes gereusch auf einem grundstück,wo ein etwas älterer herr vor einem sehr verdreckten käfig stand und reinschaute.ich grüßte,er auch dann kamen wir ins gespräch.es stellte sich herraus,daß er in dieser gottfollen behausung 2 reisfinken hielt.ich tastete mich vorsichtig mit einem beruhigendem ton an das thema"vogelhaltung" herrann und siehe da,stellte sich raus,daß er glücklich war,als ich fragte,ob ich sie mitnehmen kann um sie eine angemessende unterkunft zu geben.nun versuche ich diesen sehr schreckhaften tieren mit unterstützung meines tierarztes ,sie fitt und gesund zu pflegen.es grüßt luidui ein besseres bild ist nicht zustande gekommen.es wurde mir geraten,sie nicht zuviel stress auszusetzen.Foto0107.jpg
    • Hallo Birgit,für die beiden fängt ja jetzt ein neues Leben an.Hab mit ihnen noch Geduld,sie müssen jetzt erst einmal wieder zu Kräften kommen.Ich drück dir die Daumen das alles gut geht.Grüsse Merlin
    • Tierisches oder soziales Arrangement ist immer gut, da musst du wohl keine Scheu zu haben dieses hier zu präsentieren. :drücken:
      Ich finds Klasse das du den Tieren ein neues zu Hause und somit ein neues besseres Leben schenkst, macht nicht jeder, die Tiere werden es dir danken.
      Wünsche dir alles gute mit deinen 2 neuen Piepern^^ :thumbsup:

      Viele Grüße Gnoks
      ~-~-~ Signatur ~-~-~
      Hoffnung. Sie ist die wesentlichste menschliche Illusion, die beides ist: Sowohl Quelle unserer größten Stärken als auch unserer größten Schwächen.
    • hallo zusammen! danke für eure anteilnahme und bin auch zufrieden mit den beiden sie machen sich gut fressen und trinken jetzt schon besser ,der paddyreis scheind ihnen besonders zu schmäcken, man sieht es an den lehren hülsen.gezwitschert haben sie noch nicht,bin ja gespannt ob das ein pärchen ist.auf jedenfall ist der tierarzt zufrieden .das rotlich soll ich noch nicht abschalten so meint er. lg birgit
    • Foto0164.jpg CIMG1383.JPG Foto0182.jpg Foto0187.jpg nun endlich ist der tag gekommen,meine geretteten reisis haben es geschafft.mein ta hat grünes licht für die vergesellschaftung gegeben.die untersuchungen haben ergeben,daß sie jatzt ohne parasiten sind,keine endzündungen,keine ansteckende krankheiten haben.ich bin so glücklich.es grüßt die oberglückliche luidui
    • Hallo Birgit,das ist toll wie du das geschafft hast.Deine vier Reisfinken scheinen sich ja auch gut zu verstehen so wie sie zusammen sitzen.Wie hat dein Tierarzt festgestellt das sie keine Entzündung haben? Die Bilder werden immer besser. ;) Grüsse Merlin
    • Hallo Birgit,ich wußte garnicht das man so ohne weiteres bei kleinen vögel auch Blutabnehmen kann.Ich werde bei der nächsten unklaren Diagnose mal nach einer Blutentnahme und die damit verbundenen Kosten fragen, ich habe nicht das Glück einen Nachbarn als Tierarzt zu haben.Grüsse Merlin
    • die proben hat er aus den flügeln endnommen,frag nich wie ,da habe ich den raum verlassen.wollte nicht zusehen.ich habe nachgefragt bei so kleinen flügeln ist es ein glückstreffer und wenn der nicht geklappt hätte,dann hätte er auch nicht weiter probiert.denn er ist ja ta und kein..... .ich schreibe das wort nicht aus weil wir es nicht sind,sondern tierliebhaber.lg birgit
    • Natürlich kann man auch bei kleinen Vögeln Blutabnehmen. Da steht natürlich nur eine sehr sehr geringe Menge an Blut zurverfügung aber es ist machbar. Die Flügelvehne ist da wirklich das beste, bei größeren Vögeln wie Sittichen oder Papageien wird auch oft Blut aus der Halsader genommen, bei Prachtfinken da doch etwas schwierig bis fast unmöglich.
      :paul: Gruß Jessi :paul:
      :blaukopf: :jap.mövchen: :muskatfink:
    • Hallo,sicherlich ist alles machbar.Nur habe ich das noch in keinem Forum gelesen,das zur Untersuchung von Prachtfinken Blut abgenommen wurde.Deshalb bin ich erst einmal garnicht davon ausgegangen das man das öfter macht.Grüsse Merlin
    • Ich habe das schon öfter bei Menschen, Tiere und Doktoren mit der
      Blutabnahme aus den Flügeln gesehen. Dabei sein möchte ich aber
      auch nicht,obwohl mir Spritzen nichts ausmachen,aber Vögel nein
      Danke!!!
      Viele Grüße
      Buj54
      • [img]http://www.prachtfinken-freunde.de/wcf/images/smilies/fliegen.gif[/img]
    • :fliegen: hallo liebe freunde! der ta so hat er mir gezeigt,als er vertig war mit dem blutabnehmen,daß es sehr winzige kanülen sind und dem tier wird damit auch nicht so weh getan.auf jeden fall sahen die finken nicht blutüberströhmt aus.ich habe sie mir danach gleich angesehen sie hüpften gleich rum.lg birgit :fliegen: