Pinned Tigerfinken (Amandava amandava)

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Tigerfinken (Amandava amandava)

    Tigerfinken (Amandava amandava)

    [img]http://www.prachtfinken-freunde.de/wcf/images/photos/thumbnails/medium/photo-44-f2df48eb.jpg[/img]
    Fotoquelle: Denny

    Tigerfinken leben in Südostasien,
    die Größe des Vogels beträgt max. 9cm.
    In der freier Natur verweilen sie in großen Scharen und die Nistplätze werden nah aneinander gewählt,
    die Nester werden meistens an stabilen Grashalmen, Schilf oder Grasbüchen gebaut.
    Die Brutzeit der Tigerfinken liegt in der Trockenzeit aber auch in der zweiten Hälfte des Monsunregens.
    Gelegt werden 4 bis max. 7 Eier.
    Es gibt eine Kuriosität bei den Tigerfinken, nämlich der Hahn wechselt sein Federkleid vom Schlichtkleid ins Prachtkleid um.
    Das Schlichtkleid ist vergleichbar mit dem Aussehen des Weibchens.
    Das Prachtkleid ist dunkelrot bis blutrot. Die Flanken und die Brust zieren weiße Punkte, die Bauchpartie erscheint schwarz.

    In der Zucht oder Heimhaltung zeichnet den Tigerfing eine friedliche Art.
    Die Haltung stellt sich als optimal dar wenn eine Außenvoliere zu Verfügung steht. Üppige Bepflanzung wir dankbar angenommen, dort finden die Finken Brutplätze und Verstecke.
    Was nicht zu vergessen ist dass der Tigerfink wärmeliebend ist und dabei einen Zugang zum Schutzraum benötigt.
    Die Brutzeithaltung soll nach Möglichkeit Paarweise verlaufen, das Paar duldet nur schlecht jegliche Konkurrenten, die restliche Zeit verbring der Tigerfink gerne im Schwarm.

    In der Brutzeit ist die Zugabe vom animalischen Futterarten Pflicht, sonst Exoten-Mischung, Keimfutter, Mineralien und Grünes, wie Vogelmiere oder Löwenzahn.