Pinned Züchterpreise und Liebhaberpreise für australische Prachtfinken und Papageiamadinen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Züchterpreise und Liebhaberpreise für australische Prachtfinken und Papageiamadinen

      Vogeldurchschnittspreise zur Zeit auf den Märkten und Internetbörsen

      (Stand März 2012)

      Aber das sind Züchterpreise und Liebhaberpreise und meist Nachzuchten (ohne DNA, sonst plus ca. 15,-€ dazurechnen pro Vogel)
      (aber keine Händlerpreise von Wildfängen)


      Preise von – bis pro Paar. In Klammer (Durchschnittspreise) pro Paar


      australische Prachtfinken:

      Bergamadine Oreostruthus fuliginosus

      BinsenamadineBathilda ruficauda 30,- bis 60,- (45,-)

      Diamantamadine Stagonopleura guttata 40,- bis 60,- (50,-)

      Dornamadine Aegintha temporalis 100,- bis 135,- (120,-)

      Feuerschwanzamadine Zonaeginthus bellus

      Gemalte Amadine Emblema picta 75,- bis 125,- (100,-)

      Gouldamadine (wildfarbig) Chloebia gouldiae 40,- bis 60,- (50,-)

      Gürtelamadine Poephila cinta 20,- bis 60,- ( 45,-)

      Maskenamadine Poephila personata 30,- bis 60,- (45,-)

      Ringelamadine Stizoptera bichenovii 35,- bis 85,- (55,-)

      Rotohramadine Zonaeginthus oculatus

      Sonnenamadine Neochmia phaeton 300,- bis 450,- (370,-)

      Spitzschwanzamadine Poephila acuticauda 15,- bis 45,- (35,-)

      Zebrafink Taeniopygia guttata einfach (5,-) Schau 20,- bis 100,- (60,-)

      Zeresamadine Aidemosyne modesta 40,- bis 60,- (50,-)



      Papageiamadinen:

      Bambus- Papageiamadine Reichenowia hyperythra 800,- bis 1500,-

      Blaugrüne Papageiamadine Amblynura tricolor 70,- bis 150,- (90,-)

      Buntkopf- Papageiamadine Amblynura coloria 250,- bis 380,- (350,-)

      Dreifarben- Papageiamadine Amblynura trichroa 50,- bis 120,- (70,-)

      Kleinschmidts Papageiamadine Amblynura kleinschmidti

      Königs- Papageiamadine Amblynura regia

      Lauchgrüne Papageiamadine Erythrura prasina 230,- bis 500,- (350,-)

      Manila- Papageiamadine Erythrura viridifacies

      Papua- Papageiamadine Amblynura papuana

      Peales- Papageiamadine Amblynura prasina 150,- bis 350,- (250,-)

      Rotkopf- Papageiamadine Amblynura psittacea 30,- bis 100,- (70,-)

      Samoa - Papageiamadine Amblynura cyancovirens (Kurzschwanz) PA


      Die Vogel- Züchterpreise werden jetzt in Zukunft auf dem Portal links unter Vogel- Preislisten geführt und auch erneuert. Diese Liste wird demnächst gelöscht.
      Also geht bitte ins Portal auf die Liste und dort könnt Ihr auch neue Preise melden. Bitte helft alle mit das die Listen voll werden, denn das hilft uns allen weiter.




      WEITERE PREISE AUF: preisliste.prachtfinken-freunde.de/
      :orangebäckchen: :schönbürzel: :schmetti: Ich züchte hauptsächlich folgende Vögel: Gelbbauchastrild, Schönbürzel, Blaukopfastrild, Orangebäckchen, Dybowskis Tropfenastrilde, Elfenastrilde, Bengalus Schmetterlinge :gelbbauch: :elfen: :blaukopf: :dybowski:

      The post was edited 10 times, last by wolfnr99 ().

    • eddy wrote:

      schööööön dass auch die Australien-Liste lebt :thumbsup: Danke!
      Bin nur am überlegen ob wir die Unterarten bzw. Mutationen in die Listen einpflegen :hmm:
      MfG Eddy
      Das wäre zumindest ausführlicher und dann auch eine komplette Übersicht. Allerdings werde ich nicht viel helfen können, da ich selbst an australischen PF nur ein Diamantamadinen-Paar halte.

      Was ich allerdings interessant fände, wären Preisunterschiede zwischen den Mutationen und den wf. Also z.B. bei der Gouldamadine: Könnte mir vorstellen, dass eine reinerbig wf mehr kostet als eine Mutation oder dass eine bestimmte Mutation (z.B. blau) teurer kommt. Bei Diamantamadinen macht das keinen Unterschied, da gibts aber auch nicht soviel Farbauswahl. :grübel:


      Grüße
      morry
    • Preislisten

      Hallo liebe Vogelfreunde,da habt ihr mich an einem wunden Punkt erwischt und ich werde jetzt bestimmt wieder eine große Diskussion starten Pro und Kontra.Ich habe bewusst keine Mutationen mit aufgenommen und ich möchte das auch nicht. Wenn jemand das machen möchte soll er diese Liste einfach erstellen. Ich möchte ja niemanden kränken aber ich bin ja gar nicht für Mutationen. Ich hatte mit Gouldamadinen angefangen zu züchten und war immer begeistert von diesem für mich einer der schönsten Vögel überhaupt die Gott erschaffen hat.Deshalb konnte und werde ich nie verstehen können, wie man so einen wunderschönen Vogel so verunstalten kann mit einem Wahnsinns Aufwand. Wer mir ehrlich sagt das eine gelbe oder blaue Mutation einer Gouldamadine schön aussieht, dem glaube ich nicht.Es ist auch sehr schlimm das es heute sehr schwer ist reinrassige wildfarbige Gouldamadinen zu bekommen. An dieser Stelle muss ich leider zum Teil einem Vogelfreund in einem anderen Portal der auch auf die Petition hin so geantwortet hatWie wäre es denn statt auf alle möglichen und unmöglichen Farb- und sonstige Mutationen hin zu züchten einfach mal auf natürliche Nachzuchten zu setzen. Aber damit gibts natürlich keine Pokale.
      Ich muss ihm da leider recht geben. Und da meine ich alle Mutationen die es gibt an Vögeln. Die Gouldamadine war nur ein Beispiel, weil ich mich am Anfang meiner Vogelzucht in das Vögelchen verliebt hatte.Wenn der Elan, der Aufwand und die Zeit die in die Farbmutationen investiert wurde in die Nachzucht und Aufzucht von Wildvögeln investiert worden wäre, dann wären wir schon viel weiter.Es tut mir leid aber das musste ich leider sagen.Viele Grüße Jens



      :orangebäckchen: :schönbürzel: :schmetti: Ich züchte hauptsächlich folgende Vögel: Gelbbauchastrild, Schönbürzel, Blaukopfastrild, Orangebäckchen, Dybowskis Tropfenastrilde, Elfenastrilde, Bengalus Schmetterlinge :gelbbauch: :elfen: :blaukopf: :dybowski:

      The post was edited 1 time, last by wolfnr99 ().

    • Hallo Zebrafinki85 und morrygan,

      so stell ich mir das vor. Vielen Dank für Eure Mitarbeit und Angaben zu den Preisen. Ich bin nämlich auf Eure Angaben ein wenig angewiesen und hoffe es machen noch mehr mit. Aber wie gesagt nur reale Preisangaben. Keine Schnäppchen von irgentwelchen lieben älteren Vogelfreunden die noch die Preise von vor vielen Jahren im Kopf haben. Ich habe schon viele Vogelfreunde derartige die am Telefon erschrocken waren und mir gesagt haben aber ein Paar Orangebäckchen habe ich doch vor 10 Jahren für 30 € bekommen. Oder auch keine Wildfangpreise, ältere Tiere oder Vögel mit hängendem Flügel und deshalb billig. Also ganz reelle Preise. Wenn ich mit Eurer Hilfe noch einige freie Felder voll bekomme , wäre schön.

      Viele Grüße Jens
      :orangebäckchen: :schönbürzel: :schmetti: Ich züchte hauptsächlich folgende Vögel: Gelbbauchastrild, Schönbürzel, Blaukopfastrild, Orangebäckchen, Dybowskis Tropfenastrilde, Elfenastrilde, Bengalus Schmetterlinge :gelbbauch: :elfen: :blaukopf: :dybowski:
    • Mit Deiner Ansicht hab ich absolut kein Problem und bestimmt auch alle anderen User nicht.
      Es gibt eben die Züchter der Wildfarben, es gibt die Züchter der Mutationen und es gibt auch
      die dritte Züchtergruppe die beides Züchtet. Ich denke dass jeder Züchter eine Meinung dazu hat,
      was aber bei weitem nicht bedeuten soll das man sich bekriegen muss.
      Das ist ein ganz anderes Thema.

      Ich dachte aber die Lauchgrüne Papageiamadine als Rotbauch und Gelbbauch ist doch OK,
      die Mutationen leben frei in der Natur und ich denke hier hat keiner was gegen.
      An den Unterarten hätt ich aber großes Interesse.
      Um auf die Unterarten anzuknüpfen:
      meine Bekannte hat gestern eine Gruppe Timor-Zebrafinken gekauft - Pro Tier (Jungtiere) ob männlich oder weiblich 20 Euro
      und für erwachsenes harmonierendes (1,5 Jahre altes) Zuchtpaar hat sie 45 Euro bezahlt.
      MfG Eddy
    • Hallo Jens,

      du sprichst mir aus der Seele bzgl. der Mutationen. Ich hätte die Mutationen nur der Vollständigkeit halber gerne in der Liste gesehen.

      Ich finde es selber auch unwahrscheinlich schade, dass die wf Prachtfinken von den Mutationen dermaßen verdrängt werden, dass man kaum mehr reinerbige Tiere vom "Otto-Normal-Züchter" erhält. Ich bin seit einiger Zeit auf der Suche nach einem jungen Diamantamadinen-Paar aus 2010/2011 - in wf, versteht sich. Leider nix gefunden. Es gab mal ein Angebot aus der Nähe, die waren aber leider alle Isabell oder Silber. Nun hoffe ich, auf der nächsten Vogelbörse fündig zu werden.

      Schrecklich, sowas. Da rottet man quasi eine wunderschöne Vogelart aus (siehe Goulds), nur weil sich die Mutationen besser vermarkten lassen. Dabei steht die AZ doch für Artenschutz... wäre wünschenswert, wenn sich ein paar mehr Züchter daran festhielten. Es macht mich auch ganz traurig, wenn ich an meine Lieblinge (Agap. taranta) denke, wo auch gerade die Mutationszucht auf dem Vormarsch ist. Schätzungen zufolge wird es in spätestens (!) 10 Jahren sehr schwer sein, noch an reinerbig wf Tiere zu kommen.

      Die wildfarbenen Vögel sind doch immer noch die schönsten... wenn man z.B. bei den Goulds anstatt "wildfarben" einfach "rotköpfige/schwarzköpfige Mutation" schreiben würde, wäre das Interesse sicher wieder geweckt :D


      Grüße
      morrygan
    • wolfnr99 wrote:

      Ich habe bewusst keine Mutationen mit aufgenommen und ich möchte das auch nicht. Wenn jemand das machen möchte soll er diese Liste einfach erstellen. Ich möchte ja niemanden kränken aber ich bin ja gar nicht für Mutationen. Ich hatte mit Gouldamadinen angefangen zu züchten und war immer begeistert von diesem für mich einer der schönsten Vögel überhaupt die Gott erschaffen hat.

      Für mich persönlich hat die WF Gouldamadine einen hohen Stellenwert, doch sie wurde mittels Züchtung und Selection zu diesem attraktiven Vogel erst gemacht!
      Ihr Listenpreis stimmt mich eher nachdenklich...!
      [img]http://img836.imageshack.us/img836/4588/bannerpff2012.jpg[[/img]
      :bunny: [img]http://img841.imageshack.us/img841/9734/7jg.gif[/img] :bunny:

      Frühling! Du darfst gerne kommen und bleiben
    • Hallo,ich weiß ja nicht wer die Preise für ein paar Gouldamadinen angegeben hat,aber in NRW bezahlt man immer noch zwischen 45-50€ für 1,1 Gouldamadinen.Unter dem Preis gebe auch ich keine ab,ich würde doch mal sagen 25€ ist der Einkaufspreis für Händler.Grüsse Merlin
    • Merlin wrote:

      Hallo,ich weiß ja nicht wer die Preise für ein paar Gouldamadinen angegeben hat,aber in NRW bezahlt man immer noch zwischen 45-50? für 1,1 Gouldamadinen.Unter dem Preis gebe auch ich keine ab,ich würde doch mal sagen 25? ist der Einkaufspreis für Händler.Grüsse Merlin
      Hallo, in Sachsen kosten sie auch 40-45 € Paar :lachen:
      Immer einen Besuch wert: Prachtfinken und Sittichzucht Hofmann :hallo: :winki:
    • Hallo,vielleicht müßte die Preisliste für Gouldamadinen überarbeitet werden.Ansonsten bringt eine Preisliste außer Ärger für den Züchter nicht viel. Grüsse Merlin
    • Hallo Jens, Merlin und alle anderen,

      Ihr habt natürlich Recht in Sachsen kostet die Gouldamadine das Paar 40,- bis 50,- €. Ich habe sie ja selbst auch immer und nur für 25,-€ das Stück verkauft. Ich habe mich natürlich versehen und ausversehen den Stückpreis eingegeben. Das wird natürlich schnell geändert. Ist doch gut das Ihr auch mit aufpasst. Danke

      Viele Grüße Jens
      :orangebäckchen: :schönbürzel: :schmetti: Ich züchte hauptsächlich folgende Vögel: Gelbbauchastrild, Schönbürzel, Blaukopfastrild, Orangebäckchen, Dybowskis Tropfenastrilde, Elfenastrilde, Bengalus Schmetterlinge :gelbbauch: :elfen: :blaukopf: :dybowski:
    • j.m wrote:

      Hallo,
      das Paar Timor Zebrafinken kostet um die 30€. Normale Zebrafinken gebe ich nicht unter 10€ (das Paar) ab und ich kenne auch niemanden der das Paar für 5€ verkauft :?:



      Wenn wir von den "normalen" Zebras reden , ich hab sie auch schon für 1€ abgegeben und jetzt die Schwarzwangen zwischen 2,50-5 € !

      Wer nun adlige Zebras für 30 € kauft (mit Meistertiteln und Sterne auszeichnungen) :schreiben: ....rechnet natürlich mit Goldenen Eiern die man dann als Perlenkette tragen kann ! ....Aber hey , ich bin Autohändler was ich für 1000 Kaufe , verkaufe ich nicht für den gleichen Preiß ....sonnst würde ich hungern !
    • Hallo in die Runde,
      man kann bei der Preisdiskussion nicht "normale Zebrafinken" mit Schauzebrafinken in einen Topf werfen. Das gilt auch für die anderen domestizierten Arten wie Reisfinken und Japanische Mövchen. Bei den Schautieren ist es ja mittlerweile auch so, dass man den Namen des Züchters mitbezahlt, ähnlich wie bei den Wellensittichen. der Preis beruht also auf Farbschlag bzw Kombination und Züchternahme. Ich konnte dieses Jahr auf der Börse in Kassel bei der Bundesschau einen Preisanstieg bei den Schauzebrafinken zum letzten Jahr feststellen.
      Man bekommt für sein Geld dann aber auch Tiere aus einem durchgezüchtetem Stamm die einem unter umständen Jahre an Zuchtarbeit sparen. Ansonsten muß jeder wissen was ihm die Tiere wert sind.
      Viele Spitzenzüchter aus Deutschland und Holland kaufen im Moment Schauzebrafinken in England, die einen ganz anderen Typ haben als unsere Schauzebrafinken. Der Preis in England ist ein vielfaches höher als der in Deutschland, ganz zu schweigen von den Fahrtkosten. Es ist klar, dass diese Nachzuchten auch teurer sind.
      Und zum Schluß noch ein Beispiel was ich erlebt habe. Auf einer Prachtfinkenschau in Sachsen mit angeschlossener Börse kam ein Züchter aus Kuwait der in Tchechien auf Einkaufstour war vorbei. Er war auf der Suche nach besonderen Zebrafinkenfarbschlägen (Schwarzwangen, Orangebrustkombinationen, Schwarzbartkombinationen).
      Der bot und zahlte für Orangebrust Schwarzbrust Zebrafinken 50,00 Euro. :grübel:
      Vogelzucht wird schnell zur Sucht :hmm: schauzebras.de.tl