Meine Vögel sind recht käbsch.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Meine Vögel sind recht käbsch.

      Also, ich muss sagen, dass meine Vögel recht käbsch (wählerisch) sind.

      Weder Keime noch Weichfutter rühren sie an. Was die Finken und auch die Wachteln mögen ist Eisbergsalat.

      jedenfall zu dieser Zeit ist das so. Die Frage ist, keime ich die falsche Saat. Ich nehme alles was ich auch esse wie z.B.

      Mungbohnen, Hirse, Salat, Luzerne etc.. Weichfutter habe ich eine Fertigmischung vom "Fressnapf", das kucken sie gar nicht an.

      Wäre schon schön, wenn ein bisschen Abwechslung in den Speiseplan käme.

      schön Sonntach

      Bernd
      "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an "Götz von Berlichingen"
    • Hallo Bernd,ich nehme zum Keimen ganz normales Exotenfutter.Die Vögel kennen das Futter und ich weiß das es Frisch ist,altes Futter keimt nicht.Brauchst du überhaupt Weichfutter? Keim und Grünfutter bekommen meine Vögel nur zur Zuchtvorbereitung,und nicht das ganze Jahr über.Grüsse Merlin
    • Hallo Bernd,
      keine Sorge, nicht nur deine sind käbsch :hihi:
      Unsere Goulds sind auch die absoluten Eisbergsalatfans. Als es den mal nicht im Bioladen gab, habe ich einen Kopfsalat mitgebracht ... ein paar Testbissen und das Thema war erledigt. Genauso wie Chicorree, null Chance auch nach mehrmaligen anbieten.
      Salatgurke fressen die meisten bei uns auch sehr gerne, aber nicht alle. Selbstgezogene Vogelmiere dagegen ist auch ein Renner.
      Also anbieten, anbieten, anbieten ... vielleicht kommt einer mal auf den Geschmack und die anderen versuchen es dann auch.
      Gruß, Michaela
    • Danke für die Antworten,

      Merlin, ich hab ja noch nicht allzuviel Ahnung aber ich dachte mir,

      dass die Kleinen ein bisschen Abwechslung brauchen. Den ganzen Winter über nur die drögen Körner?

      In den Keimen sind doch bestimmt wertvolle Stoffe die der kleine Organismus dringend benötigt.



      Sicher, wir haben schon wieder ein kleines Zebra, und das bei der Kälte.

      Aber die Tiere fühlen sich wohl. Im Stall sind Plustemperaturen. Draußen waren bis zu -15°C aber sie waren draußen, sehr agil,

      fressen gut und lieben sich. Is doch schön oder?
      "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an "Götz von Berlichingen"
    • Hallo Bernd,ich weiß du meinst es nur gut.Du darf dabei nicht vergessen,das die Vögel in freier Natur auch nicht das ganze Jahr über aus dem vollen schöpfen können. Was machen unsere Einheimischen Vögel,soviel Auswahl an Futter haben die zur Zeit auch nicht.Die brüten doch auch erst wenn reichlich Futter für die Jungen da ist.Das gleiche machst du mit deinen Tieren auch,in dem du ihnen nur Körnerfutter gibst.Nicht das mich jemand falsch versteht.Ich meine damit nicht,die Vögel jetzt in die Aussenvolliere zustecken und hungern zu lassen. Grüsse Merlin